Bezahl.de Kooperation mit der Hypo Vereinsbank

Autor Silvia Lulei

Die Plattform für digitales Zahlungsmanagement Bezahl.de hat einen neuen Partner gefunden: Seit Oktober arbeitet das Kölner Start-up mit der Hypo Vereinsbank zusammen.

Anbieter zum Thema

(Bild: bezahl.de)

Über die Plattform Bezahl.de sollen Unternehmen sämtliche Zahlungseingänge eindeutig zuordnen können – unabhängig von dem häufig fehlerhaft angegebenen Verwendungszweck. Ziel des Start-ups ist es, einen automatisierten und transparenten Prozess vom Zahlungseingang bis zur Verbuchung im Finanzbuchhaltungssystem darstellen zu können – ohne manuelle Eingriffe der Buchhaltung.

Um diesen Prozess gewährleisten zu können, braucht Bezahl.de starke Bankpartner. Neu hinzugekommen ist im Oktober die Hypo Vereinsbank, eine Tochter der Uni Credit. Bisher arbeiten einige Automobilhandelsgruppen mit Bezahl.de zusammen. Das Start-up nennt unter anderem Glinicke, Fleischhauer, Moll, Marnet, Auto Levy, Brandenburg und Autoschmitt.

Aber auch Unternehmen aus anderen Branchen, wie beispielsweise Klinikgruppen, nutzen die Plattform, um ihre Backoffice-Prozesse rund um das Thema Zahlung zu digitalisieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46976869)