Porsche Künstliche Intelligenz gibt Kaufinteressenten Empfehlungen

Autor: Martin Achter

Die Ziernähte in abweichender Farbe mitbestellen oder lieber doch nicht? Porsche unterstützt seine Kunden nun in seinem Onlinekonfigurator mithilfe künstlicher Intelligenz bei Fragen wie diesen. Die Treffsicherheit liegt dabei nach Herstellerangaben hoch.

Firmen zum Thema

Treffer in neun von zehn Fällen: Porsche hat seinen Onlinekonfigurator für Neuwageninteressenten jetzt um eine Empfehlungsmaschine auf Basis künstlicher Intelligenz erweitert.
Treffer in neun von zehn Fällen: Porsche hat seinen Onlinekonfigurator für Neuwageninteressenten jetzt um eine Empfehlungsmaschine auf Basis künstlicher Intelligenz erweitert.
(Bild: Porsche)

Porsche-Kunden in Deutschland erhalten jetzt Empfehlungen zur Fahrzeugausstattung von einer künstlichen Intelligenz, wenn sie Fahrzeuge im Internet beim Hersteller konfigurieren. Das Angebot stehe derzeit in sechs Ländern zur Verfügung, darunter Deutschland, wie Porsche am Mittwoch mitteilte. Eine sogenannte „Recommendation Engine“ mache Kaufinteressenten während der Konfiguration Vorschläge zur individuellen Fahrzeugausstattung.

Die künstliche Intelligenz ermittele innerhalb kurzer Zeit „passende Optionen“ aus einer Vielzahl möglicher Kombinationen. Die Empfehlungen seien „einzigartig und abgestimmt auf den jeweiligen Kunden“. Zugleich habe Porsche bei der Konzeption der Funktion „ein besonderes Augenmerk auf den Schutz und die Anonymisierung der Daten gelegt“, betonte der Hersteller.

Künstliche Intelligenz verbessert Trefferquote

Die Treffsicherheit, dass ein vorgeschlagenes Feature dem Interesse eines Kunden entspreche, liege bei über 90 Prozent, teilte Porsche mit. Diese Quote werde künftig noch steigen, da die Empfehlungsmaschine dazulerne. Neben Deutschland bietet Porsche die Funktion in China, den USA, Großbritannien, Schweiz und in Taiwan an.

Basis für die neue künstliche Intelligenz seien Modelle aus dem Bereich des maschinellen Lernens – sogenannte neuronale Netze. Für die Porsche-Empfehlungsmaschine wurde die künstliche Intelligenz mit 270 solcher Modelle trainiert. Ziel ist es, dem Kunden Vorschläge auf Basis seiner eigenen Entscheidungen während der Konfiguration zu machen. Die Empfehlungen erhalten Kaufinteressenten dann praktisch in Echtzeit.

(ID:47113063)

Über den Autor

 Martin Achter

Martin Achter

Ressortleiter Management & Handel / »kfz-betrieb«