Suchen
+

Lacktechnik: Harte Nummer

| Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Steffen Dominsky

Einerseits wertvolle Arbeitszeit sparen und andererseits „knallharte“ Lackschichten produzieren: Das verspricht das neue UV-Konzept von Spray-Max/Kwasny – das weltweit erste aus der Spraydose.

Neu sind UV-Lacke nicht – auch nicht in der Dose. Neu aber ist, dass es mit Spray-Max von Kwasny erstmals solche als vollständig aufeinander abgestimmte Serie gibt. Mit ihrer Hilfe können Werkstätten bei der Kleinschadenlackierung bis zu 75 Prozent Zeit einsparen.
Neu sind UV-Lacke nicht – auch nicht in der Dose. Neu aber ist, dass es mit Spray-Max von Kwasny erstmals solche als vollständig aufeinander abgestimmte Serie gibt. Mit ihrer Hilfe können Werkstätten bei der Kleinschadenlackierung bis zu 75 Prozent Zeit einsparen.
(Bild: Kwasny)

Lust auf schlechte Nachrichten? Dann schlagen Sie nur die Zeitung auf! Oder werfen Sie als Dienstleister im automobilen Gewerbe einen Blick auf Ihre Betriebskennzahlen. Was wie ein schlechter Scherz klingt, ist vielfach bittere Realität – leider. Der sich seit Längerem abzeichnende Trend im Karosserie- und Lackbereich – sinkende Unfallzahlen und Schadenumfänge – und dann auch noch dieses Virus: Die Zeiten waren wahrlich schon mal besser.

Die Menschen sparen. Vielfach wird nur das Nötigste bzw. Dringendste in Auftrag gegeben. Vor allem Schönheitsreparaturen und die Beseitigung optischer Schäden werden „geschoben“. Doch am Ende eines Tunnels ist bekanntlich stets Licht. Bis dieses auch hell erscheint, hat das Kfz-Gewerbe noch Zeit. Zeit, um sich vorzubereiten und beispielsweise Reparaturabläufe einmal kritisch zu hinterfragen. Motto: Habe ich bislang die mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Prozessoptimierung, der Zeit- und Materialeinsparung genutzt?