Kfz-Gewerbe Schleswig-Holstein Landesverband bietet Innungen kostenfrei die Nutzung seiner Videotechnik an

Autor / Redakteur: Holger Zietz / Doris Pfaff

An der nötigen Technik soll es nicht scheitern, wenn Kfz-Innungen aufgrund der Pandemie ihre Versammlungen derzeit teilweise nur online durchführen dürfen. In Schleswig-Holstein stellt der Landesverband deshalb den Mitgliedern sein „Studio“ in Kiel zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Der Landesverband Schleswig-Holstein stellt seinen Innungen die Technik für Videokonferenzen zur Verfügung.
Der Landesverband Schleswig-Holstein stellt seinen Innungen die Technik für Videokonferenzen zur Verfügung.
(Bild: Zietz/»kfz-betrieb«)

Nach den guten Erfahrungen mit den Hybridveranstaltungen bei der „Herbstakademie Sylt 2020“ und der „Landesverbandsversammlung 2020“ bietet der Landesverband seinen Innungen nun an, die Infrastruktur in seinen Räumen und unter Mithilfe der Mitarbeiter des Landesverbands kostenlos zu nutzen.

Der Landesverband hatte in den vergangenen Monaten die technischen Voraussetzungen für Videokonferenzen in seinen Räumen am Faluner Weg in Kiel geschaffen. Computer, Bildschirme, Kameras und Mikrofone wurden gekauft, und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle haben sich in die Technik eingearbeitet. „Das System steht und ist erprobt“, sagte Landesverbandsgeschäftsführer Jan-Nikolas Sontag.

Einzig die Vorstände der Innung müssten zur virtuellen Versammlung nach Kiel reisen und dort vor den Kameras und Bildschirmen Platz nehmen. Die Mitglieder folgen der „Versammlung“ dann über ihren Computer in den Betrieben oder von zu Hause aus, beschreibt der Landesverband das Prozedere. Über die Videoschaltung können auch Abstimmungen rechtssicher erfolgen. In der Versammlung des Landesverbands wurden beispielsweise Beschlüsse auf diesem Weg gefasst.

(ID:47009363)