Lkw-Markt 2015: 60.000er-Marke im Visier

Autor / Redakteur: Hans-Jürgen Wildhage / Udo Schwickal

Der deutsche Markt für Lkw und Sattelzugmaschinen mit mehr als 16 Tonnen wächst: 58.943 Neuwagen bedeuten eine Steigerung um 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit gerät ein magischer Wert wieder in Reichweite.

Anbieter zum Thema

MAN verzeichnet die größten Zuwächse in der Schweren Klasse.
MAN verzeichnet die größten Zuwächse in der Schweren Klasse.
(Foto: MAN)

Mehr als 60.000 Neuzulassungen wurden im Segment der Lastkraftwagen und Sattelzugmaschinen über 16 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht zuletzt 2008 überschritten. Das darauffolgende Krisenjahr ließ diese Marke bis heute unerreichbar erscheinen. Doch die Marktzeichen in der Klasse der schweren Lkw stehen auf Wachstum.

Volvos französische Lastwagenabteilung Renault fährt das relativ beste Ergebnis am deutschen Neuwagenmarkt oberhalb von 16 Tonnen ein. Knappe 50 Prozent Plus meldet das Kraftfahrt-Bundesamt. 1.007 Neuwagen zum Ende von 2015 stehen 673 Einheiten im Vorjahr gegenüber. Langsam kommt wieder Leben in das Deutschlandgeschäft von Renault Trucks. Von den beinahe 1.650 Neuzulassungen des Jahres 2011 ist die französische Marke zwar noch ein gutes Stück entfernt, aber immerhin klettert ihr Marktanteil von 1,2 Prozent auf 1,7 Prozent.