2./3. Mai 2015 - 9. Loco-Soft ADAC Rallye Oberberg

23.04.2015

Am 2. / 3. Mai 2015 startet die 9. Loco-Soft ADAC Rallye Oberberg. Hier werden die Fahrer wieder in einem spannenden Rennen an ihre persönlichen und technischen Grenzen gehen. Die Organisatoren freuen sich, dass sie an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen können und die Nen...

Am 2. /  3. Mai 2015 startet die 9. Loco-Soft ADAC Rallye Oberberg. Hier werden die Fahrer wieder in einem spannenden Rennen an ihre persönlichen und technischen Grenzen gehen.

Die Organisatoren freuen sich, dass sie an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen können und die Nennungszahlen von Jahr zu Jahr steigen. Schon jetzt haben sich über 100 Teams gemeldet, um sich in insgesamt 4 verschiedenen Wertungsprüfungen zu messen. Das erste Fahrzeug wird am Sonntag, den 03.05.2015 um 12.30 Uhr am Kulturzentrum in Lindlar zur ersten Wertungsrunde der 9. Loco-Soft ADAC Rallye Oberberg starten. Die Schirmherrschaft hat Dr. Georg Ludwig. Bürgermeister der Gemeinde Lindlar übernommen.

Insgesamt gilt es 115 km zu bezwingen, davon 35 km mit Wertungsprüfung. Zwei der 4 Wertungsprüfungen werden zweimal gefahren.

Ein Novum ist es in diesem Jahr, dass am gleichen Tag auch die 1. Loco-Soft ADAC RETRO Rallye Oberberg startet. Hier werden ca. 40 klassische Rallyefahrzeuge zu sehen sein, die nicht auf Zeit, sondern auf Gleichmäßigkeit fahren. Bei den Teams der ca. 40 Youngtimer-Fahrzeuge kommt es demnach nicht auf die schnellste Zeit an, vielmehr geht es darum, eine Sollzeit zu erfüllen, bzw. dieser Zeit möglichst nahe zu kommen.

Viele dieser Teams kommen von weit her angereist, um an dieser außergewöhnlichen Rallye teilzunehmen. So können sogar Teams aus den Niederlanden, Belgien und der Schweiz begrüßt werden. Dies zeigt einmal mehr, dass sich die Loco-Soft ADAC Rallye Oberberg weit über die Oberbergischen Grenzen hinaus etabliert hat und zu einem festen Bestandteil im Kalender der  Rallye-Fahrer geworden ist.

Bereits im Vorfeld der Rallye kommen die rennsportbegeisterten Zuschauer auf ihre Kosten. Im Startpark am Kulturzentrum Lindlar können die Fahrzeuge aus nächster Nähe bewundert werden und die interessierten Besucher schon mal Rallye-Luft schnuppern.

Während der Rallye gibt es verschiedene Zuschauerpunkte, die von den Organisatoren so ausgewählt wurden, dass das Publikum beste Sicht auf die Strecke hat und das spannende Rennen verfolgen kann. So wird den begeisterten Zuschauern wieder Einiges geboten, wenn eine gelungene Mischung aus modernen und klassischen Rennwagen durch die oberbergischen Kurven fegt.

Hunderte von freiwilligen Helfern haben sich auch in diesem Jahr wieder gefunden, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. So sorgen allein 250 Streckenposten für die Sicherheit von Fahrern und Zuschauern.

Loco-Soft, der kompetente Partner für Autohaus Software, wünscht allen Fahrern viel Erfolg und den Zuschauern ein sonniges Highlight im oberbergischen Motorsport!