Österreich: Neue NoVA-Ermittlung ab 01.03.2014

27.02.2014

Durch eine Änderung des Normverbrauchsabgabegesetzes wird ab dem 01.03.2014 die Ermittlung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) für Neufahrzeuge grundlegend umgestellt: Als Basis für die Ermittlung des NoVA-Satzes wird der Kohlendioxid-Ausstoß des Fahrzeuges herangezogen. Es gilt d...

Durch eine Änderung des Normverbrauchsabgabegesetzes wird ab dem 01.03.2014 die Ermittlung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) für Neufahrzeuge grundlegend umgestellt:

Als Basis für die Ermittlung des NoVA-Satzes wird der Kohlendioxid-Ausstoß des Fahrzeuges herangezogen. Es gilt die Formel: [(CO²-Emission in g/km) - 90] : 5 = NoVA-Satz

Bei Fahrzeugen deren CO²-Emission über 250 g/km  liegt, erhöht sich die Steuer um 20 € je g/km für jedes Gramm das die 250 g/km-Grenze übersteigt.

Der Bonus/Malus wird mit bestimmten Werten festgeschrieben, die bis Anfang 2016 schrittweise für alle Motoren zusammengeführt werden. Es gelten folgende Abzüge, wobei die Berechnung zu keiner Steuergutschrift führen kann: 

Schadstoffarme Motoren (z.B. Hybridantrieb, Erdgas/Biogas etc.):
01.03.2014 – 31.12.2015: 600,- €

Diesel:
01.03.2014 – 31.12.2014: 350,- €
01.01.2015 – 31.12.2015: 400,- € 

Andere Kraftstoffe:
01.03.2014 – 31.12.2014: 450,- €
01.01.2015 – 31.12.2015: 400,- € 

Ab 01.01.2016: generell 300,- €

Ausnahmeregelung bis 31.10.2014:
Für Kaufverträge, die vor dem 16.02.2014 abgeschlossen wurden, gilt eine Sonderregelung: Hier darf der Händler selbst entscheiden, ob er die NoVA laut neuer oder alter Rechenweise anwenden möchte.

Wir haben die Berechnung der NoVA in Loco-Soft den neuen Vorgaben angepasst und stellen unseren Anwendern diese mit dem aktuellen Loco-Soft Online-Update kostenfrei zur Verfügung. Die Änderungen werden nach dem Update automatisch am 01.03.2014 aktiv.