Lueg AG übergibt Integrationspreis

Autor / Redakteur: Stephan Richter /

Fußball als Mittel zur Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund – der DFB und Mercedes-Benz haben den Integrationspreis 2010 vergeben.

Firmen zum Thema

Der Integrationspreis 2010 geht an die Gesamtschule Horst.
Der Integrationspreis 2010 geht an die Gesamtschule Horst.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Fahrzeug-Werke Lueg AG hat im Namen von Mercedes-Benz und des Deutschen Fußballbunds (DFB) einen Mercedes-Benz Vito an die Horster Gesamtschule in Gelsenkirchen übergeben. Der Preisträger ist Gewinner des Integrationspreises 2010 – eine Auszeichnung für Schulen und Institutionen, die mithilfe des Fußballs die Integration von Kindern und Jugendlichen – besonders der Mädchen – mit Migrationshintergrund auf vorbildliche Art fördern.

„Seit über 20 Jahren führen wir Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Herkunft durch Sport zusammen“, sagt Rolf Steinwede, Leiter der Gesamtschule Horst. „Dabei bildet der Fußball einen großen Schwerpunkt. Bei vielen schulinternen, städtischen und regionalen Wettkämpfen erleben unsere Schüler, wie wichtig es ist zusammenzuhalten, füreinander da zu sein und sich gegenseitig zu helfen. So findet auf unseren Fußballplätzen Integration auf natürliche Weise statt.“

Bildergalerie

Schulinterner Integrationsausschuss

Die Gesamtschule beeindruckte die Jury mit unterschiedlichen Projekten: Mädchen-Fußball-AGs, Übungsleiter- und Schiedsrichterkurse für Schülerinnen sowie Austauschprogramme für Jungen und Mädchen mit einer ukrainischen Partnerschule. Außerdem tagt kontinuierlich der schulinterne Integrationsausschuss, wobei auch die Nachwuchs-Kicker von Beginn an in die Integrationsarbeit eingebunden werden.

Auch der Gelsenkirchener Oberbürgermeister Frank Baranowski ist begeistert: „Über den Integrationspreis für die Gesamtschule Horst freue ich mich als Oberbürgermeister, aber auch als Horster besonders. Fußball hat in unserer Stadt über das reine Ergebnis hinaus einen hohen Stellenwert. Fußball verbindet Menschen und fördert durch das Gemeinschaftserlebnis auch den Zusammenhalt.“

Das lässt sich ohne Abstriche auch auf die Unternehmenskultur der Fahrzeug-Werke Lueg AG übertragen. Vorstandschef Jürgen Tauscher bekräftigt: „Teamwork hat bei uns im Unternehmen den höchsten Stellenwert. Je früher man Mannschaftsgeist verinnerlicht, desto besser ist man auch für die Gesellschaft und Arbeitswelt vorbereitet.“

Der DFB und Mercedes-Benz verliehen den Integrationspreis zum vierten Mal. 234 Kandidaten aus Schulen, Vereinen, Städten und anderen Institutionen waren im Rennen um den mit insgesamt 150.000 Euro dotierten Sozialpreis.

(ID:376579)

Über den Autor

 Stephan Richter

Stephan Richter

Freier Autor