Lueg startet deutschlandweites Full-Service-Flottenmanagement

Autor: Christoph Seyerlein

Die große Mercedes-Handelsgruppe kauft sich bei Mobexo ein. Mithilfe des Startups will Lueg sein Flottengeschäft ausbauen und künftig deutschlandweit als Full-Service-Anbieter auftreten.

Firmen zum Thema

„Auch das klassische Flottengeschäft verlangt neue Konzepte, um für Kunden attraktiv zu bleiben“, sagt Stefan Jansen, Vertriebsdirektor Nutzfahrzeuge und designiertes Vorstandsmitglied der Fahrzeug-Werke Lueg AG.
„Auch das klassische Flottengeschäft verlangt neue Konzepte, um für Kunden attraktiv zu bleiben“, sagt Stefan Jansen, Vertriebsdirektor Nutzfahrzeuge und designiertes Vorstandsmitglied der Fahrzeug-Werke Lueg AG.
(Bild: Lueg)

Die Fahrzeug-Werke Lueg AG investiert in ihr Flottengeschäft. Wie die Handelsgruppe am Dienstag in Bochum bekanntgab, kauft sie Anteile des Werkstatt- und Schadenmanagement-Dienstes Mobexo und will so künftig ein deutschlandweites Full-Service-Flottenmanagement anbieten. Mobexo ist eine Marke der Fahrzeugklinik GmbH und existiert seit 2016.

Über das Werkstattportal Mobexo.de und eine 24-Stunden-Hotline soll Flottenkunden im Schadenfall bei der Reparaturabwicklung geholfen werden. Aktuell betreut das Startup den Angaben zufolge rund 8.000 Fahrzeuge.

Mobexo GmbH entsteht

Im Zuge des Deals, dessen finanzieller Rahmen unbekannt bleibt, fusioniert Mobexo mit der Lueg-Tochter BFM Business Fuhrparkmanagement GmbH. Gemeinsam firmieren die Unternehmen künftig als Mobexo GmbH. Die 14 Mobexo-Mitarbeiter übernimmt Lueg. BFM wurde 2015 gegründet und zählt derzeit nach eigenen Angaben rund 75 mittelständische Kunden mit einer Fuhrparkgröße von fünf bis 400 Fahrzeugen.

Lueg-Chef Jürgen Tauscher erklärte am Dienstag, dass ein professionelles und kostengünstiges Flottenmanagement auch für Firmen mit kleineren Fuhrparks immer relevanter werde. Die Geschäftsführung der neuen GmbH teilen sich Dennis Podlech, bislang Geschäftsführer von Mobexo, und Stefan Jansen, Vertriebsdirektor Nutzfahrzeuge der Lueg AG.

Die Fahrzeug-Werke Lueg AG ist einer der größten Partner des Daimler-Konzerns in Deutschland. Aktuell betreiben die Bochumer 17 Mercedes-Benz-Betriebe im Ruhrgebiet und in Sachsen. Gegründet 1868 als Wagenfabrik zählen zu dem Unternehmen inzwischen 13 Gesellschaften, über 30 Standorte und rund 1.400 Beschäftigte. Neben Mercedes hat Lueg auch die Marken Smart, Opel, Volvo, Ferrari und Maserati im Portfolio.

(ID:46043315)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Fachredakteur Next Mobility