Mängelkatalog: Umweltplakette ade

Vor fünf Jahren wurde die Feinstaubplakette in den Mängelkatalog für die periodische Hauptuntersuchung aufgenommen. 2018 verschwand sie daraus wieder – und zwar sang- und klanglos.

| Autor: Holger Schweitzer

Die Umweltplakette ist seit der Einführung des Mängelkatalogs 2018 nicht mehr HU-relevant.
Die Umweltplakette ist seit der Einführung des Mängelkatalogs 2018 nicht mehr HU-relevant. (Bild: KÜS)

Der Dieselskandal hat in diesem Jahr ein weiteres Opfer gefordert. Wie die Sachverständigenorganisation KÜS informiert, ist die Umwelt- oder auch Feinstaubplakette seit der Einführung des neuen Mängelkatalogs 2018 nicht mehr im Umfang der periodischen Hauptuntersuchung enthalten.

Eingeführt wurden die bunten Aufkleber in Windschutzscheiben 2008, und HU-relevant waren sie seit 2013. Die Umweltplaketten sollen es ermöglichen, zu kontrollieren, ob Autofahrer sich an die Vorgaben der städtischen Umweltzonen halten. Sie zeigen an, wie gut oder schlecht der Schadstoffausstoß eines Autos eingestuft wird.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45624049 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Ob Power-Briefings, SOS-Budget oder die systematische Analyse der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit: Das Oldenburger BMW- und Mini-Autohaus Freese nimmt gerne die gehobene Hotellerie als Ideenquelle. lesen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Ein höchstrichterliches Urteil verschärft die steuerlichen Rahmenbedingungen für Gesellschafterdarlehen und -bürgschaften. Gläubiger können Ausfälle vielfach nicht mehr geltend machen. Was Gesellschafter wissen sollten und welche Auswege bleiben. lesen