Suchen

MAN elektrifiziert den TGE

| Autor / Redakteur: sp-x / Yvonne Simon

Das Angebot an Elektro-Transportern wächst. Nach dem VW Crafter kommt nun auch dessen Schwestermodell MAN TGE mit Stromanschluss auf den Markt.

Firmen zum Thema

An einer Haushaltssteckdose soll die elektrische Variante des TGE in neun Stunden aufladen.
An einer Haushaltssteckdose soll die elektrische Variante des TGE in neun Stunden aufladen.
(Bild: MAN)

MAN bringt eine elektrisch angetriebene Variante des Transporters TGE auf den Markt. Das Schwestermodell des VW E-Crafter wird von einem 100 kW/136 PS starken Elektromotor angetrieben, der von einer 36 kWh großen Batterie mit Strom versorgt wird.

Die Reichweite pro Akkuladung soll 160 Kilometer betragen. An einer 40 kW-Ladestation sollen in 45 Minuten 80 Prozent der Batterie befüllt sein. Das Aufladen an einer Haushaltssteckdose soll zirka neun Stunden benötigen.

Die Zuladung des Kastenwagens liegt je nach Ausführung zwischen 950 und 1.700 Kilogramm. Als Preis für den E-TGE ruft die VW-Tochter 69.500 Euro auf. Engster Wettbewerber sind neben dem VW E-Crafter der Iveco Daily Electric und der Renault Master Z.E. Zudem hat Mercedes angekündigt, 2019 eine Elektrovariante des Sprinters auf den Markt zu bringen.

(ID:45211264)