Mann+Hummel holt neuen Firmenchef

Autor / Redakteur: dpa / Yvonne Simon

Der Ludwigsburger Filterhersteller hat einen neuen CEO: Der US-Amerikaner Kurk Wilks wird zum Jahreswechsel neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Sein Vorgänger Werner Lieberherr hatte den Posten nach nur 12 Monaten geräumt.

Der US-Amerikaner Kurk Wilks ist neuer CEO von Mann+Hummel.
Der US-Amerikaner Kurk Wilks ist neuer CEO von Mann+Hummel.
(Bild: Mann+Hummel)

Führungswechsel beim Filterhersteller Mann+Hummel: Der US-Amerikaner Kurk Wilks wird zum 1. Januar neuer Vorsitzender der Geschäftsführung, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der 48-Jährige folgt auf den bisherigen Firmenchef Werner Lieberherr, der die Firma bereits im Oktober verlassen hatte. Wilks ist nach Unternehmensangaben bereits seit rund 20 Jahren Teil von Mann+Hummel, aktuell als Chef eines Geschäftsbereichs.

Die Firma mit Sitz im baden-württembergischen Ludwigsburg beschäftigte zuletzt mehr als 20.000 Mitarbeiter und kam im Jahr 2018 auf einen Umsatz von 3,9 Milliarden Euro. Das Unternehmen stellt etwa Luftfiltersysteme, Saugsysteme und Industriefilter her.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46286777)