Neuer Geschäftsführer Marc Berger geht zu Autoproff

Autor: Silvia Lulei

Marc Berger bleibt der Auktionsbranche treu. Der langjährige Vorstand von Autobid.de war Mitgründer von 1A Motorbid und trennte sich schon nach einem Jahr von seinen Anteilen. Ab Oktober wird er Geschäftsführer des dänischen B2B-Auktionsunternehmens Autoproff.

Firmen zum Thema

Marc Berger (l.) ist der neue Geschäftsführer von Autoproff. Mitgründer Lasse Stensgaard Christensen (r.) freut sich, den Auktionsprofi an Bord zu haben.
Marc Berger (l.) ist der neue Geschäftsführer von Autoproff. Mitgründer Lasse Stensgaard Christensen (r.) freut sich, den Auktionsprofi an Bord zu haben.
(Bild: Autoproff)

Das dänische B2B-Auktionsunternehmen Autoproff holt sich einen erfahrenen Auktionsspezialisten an Bord: Ab Oktober übernimmt Marc Berger (48) die Geschäftsführung für Autoproff in Deutschland. Er tritt die Nachfolge von Lasse Stensgaard Christensen an, der gemeinsam mit Jesper Ratza das Unternehmen im Jahr 2013 gegründet hat. Stensgaard baute in den letzten drei Jahren die deutsche Niederlassung nahe Hamburg auf und wird sich künftig auf die europäische Expansion konzentrieren.

Berger ist kein Unbekannter in der Branche. Der Betriebswirtschaftler stieß als Aushilfe zu Auktion & Markt, versteigerte anschließend als Auktionator Gebrauchtwagen an Händler und baute dann die Auktionsplattform Autobid.de auf. Nach 20 Jahren im Unternehmen und 16-jähriger Vorstandstätigkeit nahm er sich zunächst eine Auszeit und gründete 2020 mit zwei Partnern das B2B-Auktionsunternehmen 1A Motorbid Group. Die Zusammenarbeit währte allerdings nicht lange. Schon nach einem Jahr trennte sich Berger wieder von seinen Unternehmensanteilen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Marc Berger für unser Unternehmen gewinnen konnten. Das Auktionsgeschäft gewinnt in den letzten Jahren in Deutschland und Europa vermehrt an Bedeutung. Umso glücklicher sind wir, dass wir ihn für unser Unternehmen begeistern konnten und künftig mit noch mehr Expertise am Markt agieren können“, sagt CEO und Gründer Jesper Ratza.

Autoproff hat über 100 Mitarbeiter und handelt etwa 400.000 Fahrzeuge jährlich. „Lasse und Jesper haben mit ihrem Team hervorragende Vorarbeit geleistet und den Grundstein für weiteres Wachstum und den Ausbau von Services und Qualität gelegt. Eine spannende Aufgabe, die ich gerne übernehme“, meint Marc Berger.

(ID:47636440)

Über den Autor

 Silvia Lulei

Silvia Lulei

Fachredakteurin Kfz-Gewerbe, Vogel Communications Group