Marco Reus: Opel-Werbung ohne Führerschein

Autor Jens Rehberg

Fußballnationalspieler Marco Reus ist große Autos gefahren und hat unter anderem Werbung für ein Opel-Adam-Sondermodell gemacht – er hatte allerdings nie einen Führerschein.

Anbieter zum Thema

Marco Reus wurde zwar schon fünfmal geblitzt – allerdings fiel den Behörden nie auf, dass er gar keinen Führerschein hat.
Marco Reus wurde zwar schon fünfmal geblitzt – allerdings fiel den Behörden nie auf, dass er gar keinen Führerschein hat.
(Foto: Opel)

Wie bei Bundesligaspielern nicht unüblich, ist auch Marco Reus immer wieder mit Oberklasse-Fahrzeugen auf dem Parkplatz des Trainingsgeländes von Borussia Dortmund aufgekreuzt – das belegen zahlreiche Pressefotos. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, hatte er dazu allerdings nie eine amtliche Erlaubnis. Fünfmal ist der Sportler bislang geblitzt worden – aber erst im Rahmen einer Verkehrskontrolle im vergangenen März kam laut dem Zeitungsbericht heraus, dass er gar keinen Führerschein besitzt. Was ihn aber nicht davon abhielt, noch im Frühjahr für den „Opel Adam 1909 powered by Marco Reus“ Werbung zu machen.

Der 25-Jährige bekommt mit 90 Tagessätzen – insgesamt 540.000 Euro – eine Buße aufgebrummt, mit der er exakt unterhalb der Grenze zur Vorstrafe bleibt.

„Natürlich hat uns der Fall heute Morgen überrascht“, sagte ein Opel-Sprecher am Donnerstag auf Anfrage von »kfz-betrieb«. „Wir wissen inzwischen, dass unser Partner BVB Dortmund das Thema mit Marco Reus diskutiert und geklärt hat.“ Dem habe man nichts hinzuzufügen.

Borussia-Coach Jürgen Klopp hatte der Presse zuvor gesagt, Reus habe sich „maximal einsichtig“ gezeigt. Für den Spieler gehe es jetzt ganz normal weiter – er sei ein „toller Kerl, der einen Fehler gemacht hat“. Reus habe das lang anhaltende Fehlverhalten damit erklärt, dass es ihm wegen seiner Bekanntheit als Fußballstar schon bald nach den ersten Fahrten nicht mehr möglich gewesen sei, zu einer Fahrschule zu fahren und dort die notwendige Prüfung zu machen. Später habe er dann einfach keinen Ausweg mehr gesehen.

(ID:43133636)