Suchen

Marcus Blake ist neuer Vertriebschef von Lotus

| Autor: Yvonne Simon

Marcus Blake übernimmt die Vertriebsleitung beim britischen Sportwagenbauer Lotus. Er kommt von einer anderen britischen Edelmarke und soll nun die ambitionierten Pläne des neuen Mehrheitseigentümers Geely umsetzen.

Firmen zum Thema

Marcus Blake wechselt von Aston Martin zu Lotus.
Marcus Blake wechselt von Aston Martin zu Lotus.
(Bild: Lotus)

Lotus hat einen neuen Vertriebschef: Marcus Blake übernimmt den Posten, wie der britische Sportwagenbauer am Donnerstag vermeldete. Der studierte Maschinenbau-Ingenieur kommt von Aston Martin, wo er zuletzt als Marketingdirektor tätig war. Bei Lotus wird Blake alle Sales-, Marketing- und Aftersales-Aktivitäten verantworten.

Blakes Eintritt erfolgt in einer entscheidenden Phase für den Hersteller mit Sitz in Norfolk. Nach Angaben von Lotus planen der Mehrheitseigentümer Geely sowie der Minderheitsgesellschafter Etika Automotive aus Malaysia in der kommenden Zeit verstärkt zu investieren und die Geschäfte des Sportwagenbauers auszubauen. Vor dem Hintergrund der sich schnell verändernden Automobilbranche wolle man künftig gemeinsam mit den Händlern das volle Potenzial der Marke ausschöpfen, heißt es.

2017 hat der chinesische Autokonzern Geely 51 Prozent der Aktien an Lotus erworben und sich angeschickt, die Führungsriege der Briten neu aufzustellen. Vor drei Wochen wurde bekannt, dass Jean-Marc Gales Lotus verlässt. Der Luxemburger war seit 2014 an der Spitze des Herstellers gestanden und wurde nun vom Chinesen Feng Quingfeng abgelöst.

(ID:45375951)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel