Marketing: Hundstage im Autohaus

Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Das Autohaus Bierschneider hat in seiner Münchner Jaguar- und Land-Rover-Statement-Site den ersten Monaco Dog Day veranstaltet. Das neue Eventformat des Kronberger Importeurs könnte schon bald Schule machen.

Gut 200 Besucher folgten der Einladung von Auto Bierschneider British Cars zum ersten Monaco Dog Day.
Gut 200 Besucher folgten der Einladung von Auto Bierschneider British Cars zum ersten Monaco Dog Day.
(Bild: Bierschneider)

Ende November hieß es bei Auto Bierschneider British Cars in München: Leinen los. Über 200 Besucher waren der Einladung des Jaguar- und Land-Rover-Autohauses zum ersten Monaco Dog Day gefolgt – größtenteils mit ihren Vierbeinern. Elf regionale Aussteller, allesamt kleine Manufakturen, präsentierten in der Jaguar-Land-Rover-Statement-Site hochwertiges Hundezubehör – von Hundefutter über Trachtenhalsbänder und Leinen aus Segeltau bis hin zu Reisekörbchen und beruhigenden Zirbenkissen. Zudem stellte Bierschneider direkt an den Fahrzeugen das Hundezubehör des britischen Herstellers vor und nutzte die Gelegenheit, auch gleich das eine oder andere Verkaufsgespräch zu führen.

Hundebesitzer sind traditionell eine attraktive Zielgruppe für Jaguar Land Rover – laut Hersteller besitzt rund jeder zweite Kunde einen Vierbeiner. Angesprochen wurden diese bislang über die bundesweite Vortragsreihe „Land Rover Live“. Das Veranstaltungskonzept erfreut sich bei den Jaguar-Land-Rover-Händlern wie auch bei den Besuchern großer Beliebtheit: Bekannte Hundetrainer und -experten halten in den Betrieben praxisnahe Vorträge zu einem fest definierten Thema. Der Eintritt ist für die Gäste frei. Den Betrieben beschert das Eventkonzept des Kronberger Importeurs, das neben Jagd und Hund auch die Freizeithobbys Golfen und Reiten abdeckt, sowohl Traffic im Showroom als auch vielversprechende Leads.