F1 Automobile Markt ist liquide wie nie zuvor

Von Silvia Lulei

Seit 44 Jahren handelt Josef Forster mit Premium- und First-Class-Gebrauchtwagen. Damit ist er einer der wenigen in Deutschland.

F1 Automobile hat seinen Firmensitz in Karlsdorf zwischen Karlsruhe und Heidelberg.
F1 Automobile hat seinen Firmensitz in Karlsdorf zwischen Karlsruhe und Heidelberg.
(Bild: G.N.Hoffmann)

Autos sind Investitionsgüter. Das liegt an ihrer Langlebigkeit. 20 Jahre alt zu werden, ist für sie kein Problem. Viele werden sogar noch sehr viel älter – und bei guter Pflege sehr wertvoll. Allerdings verlieren diejenigen, die sich ein hochpreisiges Investitionsgut in Form eines Sport- oder Supersportwagens leisten können, nach circa zwei Jahren wieder die Lust daran. Dann muss ein neues hochmotorisiertes und seltenes Spielzeug her.

Josef Forster kennt sich damit aus. Denn was selbst für so manchen Autohändler ein lange gehegter, aber unerfüllter Traum sein mag, ist für den Inhaber und Geschäftsführer von F1 Automobile Alltag. Er handelt seit 44 Jahren mit Premium- und First-Class-Gebrauchtwagen und ist damit einer von wenigen Händlern in Deutschland.