Suchen
+

Marktentwicklung: Schwierige Vorzeichen

Redakteur: Joachim von Maltzan

Auch wenn aus dem Markt nur schwache Wachstumssignale kommen, so nutzen dennoch viele größere Handelsgruppen die Situation, um weiter zu wachsen oder zumindest zu konsolidieren und die Akquisitionen der letzten Jahre einzugliedern.

Für viele große Handelsgruppen lautet die Maxime, weiter zu expandieren.
Für viele große Handelsgruppen lautet die Maxime, weiter zu expandieren.
(Foto: Reimer - Pixelvario - Fotolia)

Der deutsche Automobilmarkt kann in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr ein leichtes Plus aufweisen. Verglichen mit so manchem Vorjahr ist das durchaus eine positive Nachricht. Auch wenn Handel und Hersteller nicht jubeln, so sind sie doch mit dem Verlauf dieses Jahres im Schnitt ganz zufrieden. Ulrich Fromme, Vizepräsident des ZDK, sagt dazu: „Das laufende Jahr kann aus Sicht des deutschen Automobilhandels insgesamt als zufriedenstellend bezeichnet werden, auch wenn man sich auf dem Privatkundenmarkt mehr Schwung gewünscht hätte. Im Gegensatz hierzu hat sich die gewerbliche Nachfrage stärker als zunächst erwartet entwickelt und die Pkw-Nachfrage gestützt.“

Auch der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, bestätigt die positive Entwicklung: „Für die deutsche Automobilindustrie ist 2014 trotz der zahlreichen Krisenherde auf der Welt ein erfolgreiches Jahr – Export, Produktion, Umsatz und Beschäftigung steigen. Der Pkw-Weltmarkt legt im Gesamtjahr 2014 zu, weil die drei großen Regionen Westeuropa, USA und China wachsen. So können Rückgänge in anderen Märkten ausgeglichen werden.“