Sortierung: Neueste | Meist gelesen
Flipcar will Alternative zu Fahrzeuglogistikern werden

Flipcar will Alternative zu Fahrzeuglogistikern werden

21.02.20 - Einzelne Fahrzeuge von A nach B bringen – für Händler ist das immer wieder eine Herausforderung: Das Bremer Start-up Flipcar will in diesem Feld neue Wege gehen und sich Autohäusern als Alternative zu Fahrzeuglogistikern anbieten. Es setzt die Überführungen auf besondere Weise um.

lesen
Netzwerk will Digitalisierung des Handels unterstützen

Netzwerk will Digitalisierung des Handels unterstützen

13.02.20 - Wie packen Kfz-Betriebe die Digitalisierung richtig an? Eine neue Initiative junger Tech-Unternehmen will Mitarbeitern des Kfz-Gewerbes Antworten auf Fragen wie diese geben. Hinter dem „Netzwerk Autohaus Transformation“ stecken keine Unbekannten.

lesen
Digital-Award: Die Zeit wird knapp

Digital-Award: Die Zeit wird knapp

13.02.20 - Die Bewerbungsphase für den neuen Digital Automotive Award von »kfz-betrieb« geht in die Verlängerung: Autohäuser und Werkstätten haben einige Tage mehr Zeit, um sich mit ihren Projekten zu bewerben. Kfz-Betriebe können auf verschiedene Weise von der Teilnahme profitieren.

lesen
Hahn-Gruppe eröffnet City-Store

Hahn-Gruppe eröffnet City-Store

04.02.20 - Alternative Vertriebsformate und -standorte sind ein Trend im Automobilhandel. Die Hahn-Gruppe aus Fellbach nahe Stuttgart verwirklicht jetzt in Sindelfingen ein individuelles Konzept. Zum Start präsentiert sie in ihrem City-Store ein exklusives Fabrikat.

lesen
Porsche Lüneburg: Hersteller schließt Open Point

Porsche Lüneburg: Hersteller schließt Open Point

03.02.20 - Mit seinem Porsche schnell mal zum Service fahren – oder sich im Porsche-Zentrum vor Ort nach einem Auto umsehen: Für Kunden in der Region südöstlich Hamburgs hieß es hier seit Jahren: Fehlanzeige. Jetzt schließt die Senger-Gruppe für den Hersteller den Open Point.

lesen
Heycar ändert das Preismodell

Heycar ändert das Preismodell

31.01.20 - Händler zahlen für ein Autoinserat nur, wenn sie das Fahrzeug tatsächlich verkaufen: Nach diesem Prinzip arbeitete der Internetmarktplatz Heycar bisher. Doch jener Modus hatte im Handel teils für Unmut gesorgt. Jetzt zieht die Autobörse die Reißleine.

lesen

Kommentare