Maserati führt Gebrauchtwagensiegel ein

Autor Jens Rehberg

An allen knapp 30 deutschen Vertriebsstützpunkten des italienischen Luxusfabrikats finden Interessierte künftig mindestens ein Gebrauchtfahrzeug mit Dreizack. Die unter einem eigenen Siegel angebotenen Wagen werden speziell zertifiziert.

Anbieter zum Thema

Unter diesem Logo präsentieren die Maserati-Partner künftig mindestens ein Gebrauchtfahrzeug des italienischen Luxusfabrikats.
Unter diesem Logo präsentieren die Maserati-Partner künftig mindestens ein Gebrauchtfahrzeug des italienischen Luxusfabrikats.
(Bild: Maserati)

Um die Vermarktung der auch bei Maserati zunehmenden Anzahl an Leasing-Rückläufern bei den Vertragspartnern zu unterstützen, hat das Fabrikat ein Gebrauchtwagen-Siegel aufgelegt. Laut dem Importeur bieten künftig alle deutschen Vetriebspartner in ihren knapp 30 Maserati-Schauräumen auf einer speziellen Ausstellungsfläche unter dem oben abgebildeten Siegel mindestens ein Gebrauchtfahrzeug an. Die Wagen müssen über eine einwandfreie und lückenlos nachvollziehbare Historie verfügen. Außerdem werden sie zuvor einer 121 Punkte umfassenden Inspektion unterzogen, die sowohl statische als auch dynamische Untersuchungen umfasst.

Das neue Siegel kann für Fahrzeuge mit einem Alter von maximal vier Jahren nach Erstzulassung vergeben werden und gilt ohne Kilometerbegrenzung – sowohl was den Kilometerstand bei Aktivierung des Zertifikats betrifft als auch die Laufleistung während seiner Gültigkeit. Diese beträgt zwei Jahre. Innerhalb dieses Zeitraums greift eine Garantie, die nach Angaben des Importeurs mit einer Neuwagengarantie vergleichbar sein soll. Dazu gehöre auch eine Mobilitätsgarantie, die Pannenhilfe, ein Ersatzfahrzeug sowie die Übernahme von Bergungs-, Überführungs- und Übernachtungskosten mit einschließt.

Die Kunden haben die Möglichkeit, verschiedene Wartungsverträge hinzuzubuchen. Die Leistungen des Zertifikats sind während seiner Laufzeit auf einen etwaigen Folgekäufer übertragbar.

(ID:45339827)