Maserati verlängert Münchner Pop-up-Store

Zusammenarbeit mit SZD Tridente

| Autor: Jens Rehberg

Volles Haus im Markenschauraum am Odeonsplatz.
Volles Haus im Markenschauraum am Odeonsplatz. (Bild: Brauer Photos / V. Simon)

Maserati Deutschland hat am Donnerstagabend seinen Pop-up-Store im Münchner Zentrum offiziell zum permanenten Markenschauraum erklärt. Zu einem entsprechenden Event kamen laut dem Edel-Importeur knapp 200 geladene Gäste in das historische Bazargebäude am Odeonsplatz.

Maserati betreibt den 200 Quadratmeter großen Schauraum in Eigenregie unter der Leitung von Store-Manager Roman Müller. Probefahrt- und Kaufinteressenten werden an den Münchner Vertriebspartner SZD Tridente im Norden der Landeshauptstadt übergeben.

Wie immer zu solchen Anlässen setzte Maserati auch am Donnerstagabend wieder auf den Glamourfaktor einiger Prominenter – unter anderem Let's-Dance-Moderatorin Victoria Swarovski. Die Gäste konnten sich zwischendurch aber auch auf eine „Gran Tour“ durch die Bayern-Metropole begeben – natürlich in einem Maserati.

Für die italienische Importeurstochter lief das gerade abgelaufene Verkaufsjahr in Deutschland nicht so gut. An knapp 30 Vertriebsstandorten vermarkteten die Netzpartner 2018 insgesamt rund 1.500 Neuwagen – 300 weniger als noch im Vorjahr.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45684578 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen