Mazda legt Erfolgsmodell CX-5 neu auf

Autor / Redakteur: gr/sp-x / Andreas Grimm

Mit dem CX-5 hat sich Mazda im kompakten SUV-Segment etabliert. Den Erfolg wollen die Japaner nun mit der nächsten Generation weiterdrehen, die nicht zuletzt den Komfort verbessert.

Mazda stellt auf der Autoshow in Los Angeles die nächste Generation des CX-5 vor.
Mazda stellt auf der Autoshow in Los Angeles die nächste Generation des CX-5 vor.
(Bild: Mazda)

Die zweite Generation des Mazda CX-5 feiert auf der Auto Show in Los Angeles ab dem 18. November seine Publikumspremiere. Das Kompakt-SUV kommt laut Mazda Deutschland Ende Mai oder Anfang Juni 2017 auf den deutschen Markt. Kunden haben die Wahl zwischen zwei Benzinern mit 2,0 und 2,5 Litern Hubraum und einem 2,2-Liter-Diesel, der mit Front- oder Allradantrieb kombinierbar ist. Verbrauchsangaben liefert der Importeur noch nicht.

Auf dem japanischen Markt startet das Modell bereits im Februar. An neuer Technik an Bord bietet der CX-5 ein farbiges Head-up-Display, das die Fahrinformationen ins direkte Blickfeld des Fahrers auf die Windschutz- oder eine Plexiglasscheibe projiziert, eine radargestützte Geschwindigkeitsregelanlage mit Staufolge-Funktion und eine elektrisch bedienbare Heckklappe.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Deutlich verbessert wurde den Angaben zufolge die Geräuschdämmung des Innenraums. Vor allem Abrollgeräusche sowie hochfrequente Wind- und Reifengeräusche bei höheren Geschwindigkeiten sollen deutlich verringert worden sein. Je nach Fahrsituation soll der Geräuschpegel dadurch um 1,3 Dezibel sinken.

Preise für den Wettbewerber von VW Tiguan, Ford Kuga und Nissan Qashqai sind noch nicht bekannt. Die aktuelle Generation gibt es ab 24.600 Euro.

(ID:44383129)