Suchen

Mazda2: Aus 6 und 3 mach 2

| Autor / Redakteur: sp-x / Gerd Steiler

Mazda zeigt sein neues Markengesicht nun auch bei der Neuauflage des Kleinwagens Mazda2. Der Fünftürer gibt zumindest äußerlich den aggressiven Sportler.

Firmen zum Thema

Mazda zeigt sein neues Markengesicht nun auch bei der Neuauflage des Kleinwagens Mazda2.
Mazda zeigt sein neues Markengesicht nun auch bei der Neuauflage des Kleinwagens Mazda2.
(Foto: Mazda)

Der Mazda2 tritt in der neuen Generation wie ein kleiner Bruder des Mazda3 auf. Mit seinem großen Kühlergrill und den leicht aggressiv blickenden Augen, die ähnlich auch schon beim Mittelklassemodell Mazda6 zu sehen waren, setzt der Kleinwagen dynamische Akzente in der ansonsten optisch eher betont harmlosen Klasse.

In den Handel kommt der nun in Japan unter dem dortigen Namen Demio enthüllte Fünftürer Ende Februar 2015. Seine Europapremiere feiert der neue Mazda2 auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Für den Antrieb gibt es zunächst drei Vierzylinderbenziner mit 1,5 Litern Hubraum und Leistungswerten bis knapp über 100 PS. Kurze Zeit später folgt ein neu entwickelter 1,5-Liter-Diesel mit 77 kW/105 PS. Geschaltet wird wahlweise manuell oder per Automatik. In Sachen Elektronik punktet der kleinste Mazda unter anderem mit einem umfangreichen Programm an Assistenzsystemen und einer neuen Handy-Integration.

Die Preise für die dritte Auflage des Mazda2 sind bislang noch nicht bekannt. Sie dürften sich aber auf dem Niveau des aktuellen Modells bewegen, das in der 55 kW/75 PS starken Basisversion 12.490 Euro kostet. Zu den Konkurrenten des japanischen Newcomers zählen VW Polo, Toyota Yaris und Hyundai i20.

(ID:42829776)