Mazda:„Wir planen konservativ“

Deutschlandchef Bernhard Kaplan rechnet mit 10.000 Neuzulassungen weniger

| Autor: Julia Mauritz

Mazda-Deutschland-Geschäftsführer Bernhard Kaplan: „CO2-basierte Absatzprogramme sind nicht geplant.“
Mazda-Deutschland-Geschäftsführer Bernhard Kaplan: „CO2-basierte Absatzprogramme sind nicht geplant.“ (Bild: Mazda)

Redaktion: Per Ende September hatte Mazda hierzulande gut 51.700 Neuwagen zugelassen. Sind die anvisierten 70.000 Neuzulassungen in diesem Jahr zu schaffen?

Bernhard Kaplan: Dank der erfolgreichen Einführung unserer beiden neuen Modelle CX-30 und Mazda 3 Fastback sowie der Einführung der Skyactiv-X-Motoren bin ich zuversichtlich, dass wir die anvisierten 70.000 Neuzulassungen und zwei Prozent Marktanteil schaffen werden. Das Haar in der Suppe ist, dass der Privatmarkt seit dem Sommer etwas schwächelt, die Schauraumfrequenz ist den Mazda-Händlern zufolge schwächer geworden. Wir konnten unseren Anteil in diesem Segment zwar leicht steigern, dennoch würde ich mir hier mehr Dynamik wünschen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46210968 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Auch unter den Spezial-Fahrzeugbörsen beleben neue Wettbewerber den Markt. Nadja Sörgel von der Plattform Tradus spricht im Interview darüber, wo der Marktplatz aus ihrer Sicht im Vergleich zu den Platzhirschen die Nase vorn hat. lesen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten. lesen