SUV-Produktion 2020 Mehr als jedes Dritte gebaute Auto war ein SUV

Autor / Redakteur: sp-x / Jakob Schreiner

Die SUV werden immer mehr zur dominierenden Fahrzeugklasse. Nur in wenigen Märkten spielen sie nicht die Hauptrolle. Dabei stand ein Modell unangefochten an der Spitze der meistproduzierten SUVs.

Firmen zum Thema

Weltweit haben die Autobauer im vergangen Jahr etwa 27,6 Millionen SUVs produziert.
Weltweit haben die Autobauer im vergangen Jahr etwa 27,6 Millionen SUVs produziert.
(Bild: Daimler)

Der weltweite SUV-Boom hält an. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 27,6 Millionen Einheiten dieser Fahrzeugklasse hergestellt. Das entspricht einem Anteil von 36 Prozent an der gesamten Pkw-Produktion. Größte Produzenten waren Japan und Europa mit jeweils 7,5 Millionen Einheiten vor China mit 6 und den USA mit 3,5 Millionen.

Der Toyota RAV4 ist weltweit ein Erfolgsmodell und wurde fast eine Millionen mal produziert.
Der Toyota RAV4 ist weltweit ein Erfolgsmodell und wurde fast eine Millionen mal produziert.
(Bild: Toyota)

Der Toyota RAV4 war 2020 das weltweit meistproduzierte SUV. Mit 965.000 Einheiten lag der 2018 erneuerte Japaner nach Daten der Marktbeobachter von Inovev deutlich vor dem zweitplatzierten Honda CR-V mit 665.000 Fahrzeugen. Rang drei geht an den VW Tiguan, der 542.000 Mal gebaut wurde. Komplettiert werden die Top Ten von Nissan Rogue/X-Trail, Hyundai Tuscon, Chevrolet Equinox, Toyota Highlander, Mazda CX-5, Nissan Qashqai und Mercedes GLC. Letzterer brachte es auf 320.000 produzierte Einheiten.

Die höchsten Marktanteile hat die Fahrzeugklasse in den USA und Australien, wo sie auf 51 Prozent kommt. In China liegt die Quote bei 46 Prozent, in Europa bei 41 Prozent. Weniger beliebt sind die Modelle in Süd- und Mittelamerika. In Mexiko liegt ihr Marktanteil bei 25 Prozent, in Brasilien bei 24 Prozent und in Argentinien bei 19 Prozent. Auch Indien liegt mit einem SUV-Anteil von 25 Prozent unter dem Niveau vieler anderer großen Märkte.

(ID:47300497)