Gesponsert

Autoglas Mehr Aufträge und weniger Kürzungen im Glasgeschäft

Schumacher Autoglas ist seit 2017 Teil des Werkstattnetzwerkes Sekurit-Partner. Inhaber Tim Schumacher lobt die vielen digitalen Dienstleistungen, die ihm Sekurit bietet – und die ihm bares Geld sparen.

Gesponsert von

Schumacher Autoglas bietet seit 16 Jahren alle Dienstleistungen rund um das Glas an.
Schumacher Autoglas bietet seit 16 Jahren alle Dienstleistungen rund um das Glas an.
(Bild: Saint-Gobain Autover Deutschland GmbH)

Der Austausch und die Reparatur von Windschutzscheiben kann ein so lukratives Geschäft sein, wenn man es nur selbst machen würde. Aber viele Kfz-Betriebe schrecken davor zurück, weil der administrative Aufwand ihnen zu groß erscheint. Schließlich rechnen sie nicht mit dem Kunden direkt ab, sondern mit dessen Versicherung – und die fordert meistens eine vollelektronische Abwicklung. Doch dafür kann man sich Hilfe holen. Einer, der das getan hat, ist Tim Schumacher, Spezialist für Autoglas aus Schwäbisch Hall. Er hat sich dem Netz der Sekurit Partner angeschlossen, dem Werkstattkonzept des Autozulieferers Saint-Gobain.

Schumacher Autoglas bietet mit drei Angestellten Glasreparaturen für alle Fahrzeugklassen an – sowohl im eigenen Betrieb als auch im Umkreis von 30 Kilometern direkt beim Kunden. Zwei Ersatzfahrzeuge stehen den Kunden während der Reparatur kostenlos zur Verfügung. Sehr bekannt ist der Betrieb in seiner Region überdies für seine Aktivitäten in den Bereichen Sport- und Rennwagen sowie Old- und Youngtimer. Tim Schumachers Motto ist es, „Gewissenhaft meine Arbeit zu erledigen und den Kunden das Gefühl zu vermitteln, daß ihr Fahrzeug bei mir in guten Händen ist. Wir finden in kurzer Zeit maßgeschneiderte Lösungen für die Kunden und setzen das Fahrzeug zeitnah in sorgfältiger Arbeit mit Materialien in Erstausrüsterqualität instand.“

Der Name Sekurit hat bei Versicherungen einen guten Klang

Der Unternehmer ist seit 2004 in der Branche tätig und gründete 2010 seinen heutigen Betrieb – zuerst als Franchise-Partner, seit 2017 unter eigener Flagge als Schumacher Autoglas. Im gleichen Jahr schloss er sich auch dem Netzwerk Sekurit-Partner an. Was war der Grund dafür? „Für die Versicherungen ist der Name Sekurit wichtig. Er steht für einen namhaften Partner, der in den Kooperationsunternehmen Qualität und Sicherheit gewährleistet“, erklärt Tim Schumacher. „Aber auch das Abrechnungsprogramm AS-Wegas und die daraus resultierende Vereinfachung des Arbeitsalltags war ein Grund für die Partnerschaft mit Sekurit.“

Die Einbindung in das Netzwerk des weltweit führenden Glasherstellers hat dem Unternehmer sein Geschäft von Anfang an deutlich erleichtert. Besonders das Internetportal AS-Wegas erwies sich in der täglichen Arbeit schnell als wertvolle Unterstützung: „Es ermöglicht eine schnellere Auftragsabwicklung, führt zu weniger Rechnungskürzungen und steigert die Zahl der bearbeiteten Aufträge“, zählt der Autoglasprofi auf. „Auch die Möglichkeit, mit manchen Versicherungen direkt über Audatex abrechnen zu können, ist ein großer Vorteil. Die Abwicklung geht sehr schnell und das Geld ist manchmal schon nach ein bis zwei Tagen auf dem Konto.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

“Die Gemeinschaft mit anderen Sekurit-Partnern ist wichtig“

Rechnungskürzungen durch die Versicherung sind also nicht nur bei Karosserie- und Lackierarbeiten ein verbreitetes Übel, sondern auch bei Glasreparaturen, bestätigt Tim Schumacher. „Aber viele sind nicht gerechtfertigt, und häufig wird die Rechnungskürzung später doch noch erstattet.“ Auch bei diesem Thema hilft AS-Wegas weiter. Die Software identifiziert schnell die richtige Scheibe und die dazugehörigen Ersatzteile und erspart dadurch das manuelle Zusammensuchen der einzelnen Positionen. Das vermeidet Fehler bei der Rechnungserstellung, die zudem auch wesentlich weniger Zeit kostet.

AS-Wegas ist aber nicht die einzige Leistung, die Saint-Gobain seinen Sekurit-Partnern erbringt. Tim Schumacher verweist besonders auf die Vergünstigungen beim Einkauf von Ersatzteilen und die regelmäßigen Schulungen. Saint-Gobain bietet Weiterbildungen zu den verschiedensten Themen an: von einer Basisschulung über eine Profischulung, die technische und kaufmännische Belange abdecken, bis hin zu Onlinekursen, in denen die Betriebe lernen, wie sie zum Beispiel ihre Internetpräsenz verbessern können. „Auch die Gemeinschaft mit den anderen Sekurit-Partnern ist für mich sehr hilfreich“, ergänzt der Glasprofi.

Durch zahlreiche Schulungen und Anschaffungen von Werkstattausrüstung sieht sich Tim Schumacher sowohl in technischer als auch in persönlicher Hinsicht für die Zukunft gut gerüstet. In Zukunft möchte er noch mehr gewerbliche Kunden wie Speditionen gewinnen. „Die wichtigste Aufgabe für die Zukunft ist aber die permanente Weiterbildung im Hinblick auf Fahrsicherheitsassistenzsysteme, E-Mobilität und die daraus resultierenden technischen Anforderungen. Weiterhin möchte ich auch den hohen Qualitätsanspruch an mich und meine Arbeit beibehalten.“ Die Partnerschaft mit Sekurit dürfte ihm dabei eine große Hilfe sein.

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:47150175)