Suchen

Mercedes-AMG baut ein 3.100-PS-Boot

Autor / Redakteur: sp-x / Jakob Schreiner

Zusammen mit Cigarette Racing hat Mercedes ein Hypercar fürs Wasser gebaut. Das Boot wird von zwei Motoren angetrieben, die jeweils 1.550 PS leisten. Die beschleunigen das Kohlefaser-Boot auf 225 km/h Spitze. Den Preis verrät Mercedes nur auf Anfrage.

Firmen zum Thema

Mercedes-AMG hat ein Rennboot entwickelt.
Mercedes-AMG hat ein Rennboot entwickelt.
(Bild: Daimler)

Das passende Boot zum schnellen Auto: Mercedes-AMG und Cigarette Racing haben gemeinsam ein Rennboot im Stil des Supersportwagens Project One gebaut. Der Wasser-Bolide feiert nun auf der Miami International Boat Show Premiere.

Das neue Cigarette Racing 515 Project One inspired by Mercedes-AMG bietet auf 15,67 Metern Länge sechs Fahrgästen Platz, die auch auf einem großen Sonnenkissen im Heck entspannen können. Weil das Boot zu großen Teilen aus den Leichtbaumaterialien Carbon, Glasfaser und Kevlar besteht, geht die große Fläche nicht zu Lasten der Fahrleistung. Die beiden Mercury Racing-Motoren kommen auf zusammen 3.100 PS Leistung, die das Boot auf bis zu 225 km/h beschleunigen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Anleihen bei dem Supersportwagen-Showcar von Mercedes-AMG nimmt das Rennboot außer beim Hochleistungsantrieb und sportlichem Anspruch unter anderem beim Design. So sollen die muskulös modellierten Schulterpartien am Heck an den im vergangenen Herbst auf der IAA präsentierten Hybrid-Zweisitzer erinnern. Die Serienversion des Supersportwagens soll ab 2019 zu Preisen jenseits der 3 Millionen Euro auf den Markt kommen. Wie teuer das Rennboot ist, verrät der Hersteller nur auf Kundenanfrage.

(ID:45145871)