Mercedes bestätigt Niederlassungsverkauf

Autor Udo Schwickal

Das Autohaus Robert Kunzmann übernimmt die Mercedes-Benz-Niederlassung Fulda. Damit führt abermals ein langjähriger Mercedes-Partner das Geschäft einer Niederlassung fort.

Firmen zum Thema

(Foto: Wehner)

Jetzt ist es offiziell: Die Mercedes-Benz-Niederlassung Fulda hat einen neuen Besitzer. Das Autohaus Robert Kunzmann mit Sitz in Aschaffenburg führt den Mercedes-Benz-Standort mit 171 Mitarbeitern fort.

Im letzten Jahr hat die Niederlassung Fulda insgesamt 2193 Fahrzeuge verkauft. Darunter befanden sich 618 Neu- und Vorführwagen, 1034 Gebrauchtfahrzeuge, 174 Lkw und 367 Transporter.

Das Autohaus Robert Kunzmann zählt mit einem Umsatz von 254 Millionen Euro im letzten Jahr zu den größten Autohändlern in Deutschland. Die neun Kunzmann-Standorte liegen in Bayern und Hessen und haben 2014 rund 5.160 Fahrzeuge abgesetzt.

„Wir haben mit der Robert Kunzmann GmbH & Co. KG einen Kaufvertrag für diesen Standort unterzeichnet. Damit wird ein renommierter, sehr erfahrener und vor allem langjähriger Mercedes-Benz Partner das Geschäft für die Marke Mercedes-Benz an diesem Standort fortführen“, sagte eine Konzernsprecherin. Wie bei sämtlichen anderen Niederlassungsverkäufen erfolge der Vertragsabschluss auf der Grundlage der Vereinbarungen zwischen Unternehmensleitung und Betriebsrat. Die Umsetzung werde voraussichtlich einige Monate in Anspruch nehmen.

(ID:43661877)