Mercedes: Kompakte Familienplanung

Autor / Redakteur: sp-x / Vera Scheid

Der Autobauer hat laut der Zeitschrift „Auto Bild“ in der Kompaktklasse einiges vor: Sukzessive sollen neue Karosserieversionen und sparsame Antriebe kommen. Auch sportlich orientierte Kunden sollen fündig werden.

Firmen zum Thema

Der Mercedes CLC soll Kombi- und Coupé-Fans locken.
Der Mercedes CLC soll Kombi- und Coupé-Fans locken.
( Auto Bild/Larson )

Mit neuen Karosserie- und Antriebsvarianten will Mercedes seine neue Kompaktklassengeneration zur Großfamilie ausbauen. Neben der aus der Vorgänger-Baureihe bekannten A- und B-Klasse ergänzt 2013 laut einem Bericht der Zeitschrift „Auto Bild“ ein viertüriges Coupé mit der Bezeichnung CLC das Programm. Der Einstiegspreis soll bei 27.500 Euro liegen. Geplant ist darüber hinaus eine Shooting-Brake-Variante mit geräumigem, kombiartigem Schrägheck.

Gegen Audi Q3 und Co. soll zudem das Crossover-Modell GLC mit Allradantrieb positioniert werden. Im Gespräch sind dem Bericht zufolge auch ein klassisch zweitüriges Coupé und ein davon abgeleitetes Cabrio.

Beim Antrieb sichert sich Daimler die Unterstützung von Kooperationspartner Renault. Die Franzosen steuern mittelfristig kleine Motoren mit 1,2, 1,4 und 1,6 Litern Hubraum bei. Zudem ist für 2013 ein Elektromodell vorgesehen, 2014 könnte zusätzlich ein E-Auto mit Reichweitenverlängerung durch einen Dreizylinder-Turbomotor kommen. Auch eine Plug-in-Hybrid ist ab 2015 denkbar.

Neben den besonders sparsamen Varianten zur Senkung des Flottenverbrauchs soll es aber erstmals in der Kompaktklasse auch AMG-Modelle geben. Sie erhalten Allradantrieb, ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und Motoren bis 350 PS.

(ID:385105)