Suchen

Mercedes rüstet Lkw-Assistenzsysteme auf

| Autor / Redakteur: sp-x / Viktoria Hahn

Daimlers Truck-Abteilung hat die Assistenzsysteme ihrer Lkws weiterentwickelt. Vor allem Radfahrer sollen künftig in der Stadt weniger gefährdet werden.

Firmen zum Thema

Mercedes hat die Assistenzsysteme seiner Lkw weiterentwickelt.
Mercedes hat die Assistenzsysteme seiner Lkw weiterentwickelt.
(Bild: Daimler Truck AG)

Abbiegeunfälle mit Lkw sind für Radfahrer im Stadtverkehr ein lebensgefährliches Risiko. Ein neuer Notbrems-Assistent von Mercedes Trucks soll derartige Kollisionen ab Juni 2021 verhindern helfen. Der sogenannte „Active Sideguard Assist“ ist eine Ergänzung für den bereits seit 2016 angebotenen Abbiege-Assistenten.

Letzterer erkennt Fahrzeuge im toten Winkel und alarmiert den Fahrer beim Einlenken. Die neue Funktion bremst nun zusätzlich den Lkw automatisch bis zum Stillstand ab, falls die vorhergehende Warnung ohne Wirkung geblieben ist.

Darüber hinaus hat Daimlers Truck-Abteilung auch andere Lkw-Assistenten weiterentwickelt. So kann der selbstlenkende Autobahnpilot („Active Drive Assist 2“) das Fahrzeug ebenfalls ab Juni nächsten Jahres sicher zum Stillstand bringen, wenn der Fahrer das Steuer zu lange aus den Händen lässt. Der Notbremsassistent („Active Brake Assist“) führt jetzt bei drohenden Kollisionen nicht nur eine Teilbremsung durch, sondern verzögert mit maximaler Kraft.

(ID:46881247)