Suchen

Mercedes-Vertrieb: Positionstausch in der Geschäftsführung

| Autor: Yvonne Simon

Joachim Ersing übernimmt ab November die Leitung der Vertriebsnetze Pkw und Vans des Mercedes-Benz-Vertriebs Deutschland. Er tauscht damit die Funktion mit Ulrike Mönnich, die künftig die Direktgeschäfte des Mercedes-Benz-Cars-Vertriebs Deutschland verantwortet.

Firmen zum Thema

Ulrike Mönnich übernimmt künftig den Posten von Joachim Ersing – und umgekehrt.
Ulrike Mönnich übernimmt künftig den Posten von Joachim Ersing – und umgekehrt.
(Bild: Daimler)

In der Geschäftsleitung des deutschen Mercedes-Benz-Vertriebs gibt es zwei Veränderungen: Joachim Ersing, bislang Leiter Direktgeschäfte des Mercedes-Benz-Cars-Vertriebs Deutschland (MBD), verantwortet ab November die Vertriebsnetze Pkw und Vans des Mercedes-Benz-Vertriebs Deutschland (MBVD). Damit tauscht er den Posten mit Ulrike Mönnich, die ihrerseits künftig die Direktgeschäfte des MBD leiten wird.

Ersings Karriere bei Daimler begann 1989 mit dem Eintritt in die Nachwuchsgruppe der Stuttgarter. Funktionen im Vertrieb und bei Daimler Financial Services folgte ein Wechsel als stellvertretender Geschäftsführer zur Daimler-Tochter Evobus in Italien. Im deutschen Vertrieb führte der 55-Jährige das Leistungscenter Niederlassungen sowie die Mercedes-Benz-Niederlassungen in Baden-Baden und Dresden.

Ulrike Mönnich ist seit 1998 bei Daimler tätig, darunter als Direktionsassistentin sowie als Leiterin der Steuerung der Strategie des Vertriebs. Im MBVD war die 46-Jährige für das Marketing-Management der Transporter und das weltweite Marketing der Vans in der Stuttgarter Zentrale verantwortlich.

Als Mitglieder der Geschäftsleitung berichten Ersing und Mönnich unverändert an Carsten Oder, Vorsitzender der Geschäftsleitung des Mercedes-Benz-Cars-Vertriebs Deutschland und Leiter Mercedes-Benz-Vertrieb Deutschland.

(ID:45540303)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel