Mercedes will dem SL wieder mehr Strahlkraft verleihen

Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Wehner

Der Mercedes SL stand zuletzt im Schatten des schnittigeren AMG GT. Die Neuauflage will sich ihren traditionellen Spitzenplatz im Portfolio der Stuttgarter zurück erobern.

Firmen zum Thema

Mercedes will dem SL zu alter Stärke verhelfen.
Mercedes will dem SL zu alter Stärke verhelfen.
(Bild: Mercedes-Benz)

Mercedes will künftig wieder auf die ikonische Strahlkraft des Marken-Klassikers SL vertrauen. Als Beleg dafür schicken die Stuttgarter den Roadster nun im leichten Tarnkleid auf öffentliche Straßen – und liefern die Erlkönig-Fotos gleich selbst. Bis aus den Prototypen Serienautos werden, dürfte es aber noch bis weit ins kommende Jahr dauern.

Die jüngsten Nachfahren des klassischen 50er-Jahre-SL erschienen zuletzt etwas behäbig und ungeliebt. Nicht zuletzt, weil sie mit dem SLS und zuletzt mit dem AMG GT zwei deutlich aufregendere Konkurrenten vor die Nase gesetzt bekommen hatten. Auch das mittlerweile wieder eingestellte S-Klasse Coupé hatte dazu beigetragen, die einstige Markenikone an den Rand zu drängen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Die Neuauflage will nun zurück ins Rampenlicht. Auf den ersten Bildern wirkt der Stoffdach-Roadster wieder deutlich straffer und sportlicher als zuletzt. Für die Entwicklung zeichnet diesmal die Tuningtochter AMG zuständig, was auch ein knackigeres Fahrverhalten erwarten lässt. Dazu könnten auch die offenbar kompakteren Abmessungen beitragen, die den neuen SL auch für bisherige Käufer des kleineren SLC interessant machen würden. Der nämlich wird nicht mehr gebaut.

(ID:46832769)