Michelin bringt neuen SUV-Reifen

Der Latitude Sport 3 ist Erstausrüstung beim Porsche Macan

| Autor: Jan Rosenow

Spezialist für schnelle SUV: Michelin Latitude Sport 3.
Spezialist für schnelle SUV: Michelin Latitude Sport 3. (Foto: Michelin)

Mit dem neuen Latitude Sport 3 hat der französische Reifenhersteller einen SUV-Reifen präsentiert, der speziell für den Einsatz auf Asphalt entwickelt wurde. Der Fortschritt gegenüber dem Vorgänger Latitude Sport fällt deutlich aus: So hat Michelin einen bis zu 2,70 Meter kürzeren Bremsweg auf nasser Fahrbahn gemessen – verrät allerdings nicht, aus welcher Geschwindigkeit. Meistens passiert das aber aus 80 km/h. Darüber hinaus verspricht der Hersteller auch eine größere Laufleistung und geringeren Kraftstoffverbrauch .

Der SUV-Reifen wurde vor allem für leistungsstarke Premiumfahrzeuge entwickelt, die mit ihrer Größe, ihrem Gewicht und ihrem hohen Schwerpunkt schwierige Anforderungen an die Reifen stellen. Diese müssen für Sicherheit, gutes Handling und ein Gripniveau nahe dem von Sportwagen sorgen und gleichzeitig mit hoher Motorleistung und starken Gewichtsverlagerungen klarkommen. Deshalb verwendet Michelin in den meisten Dimensionen eine doppelte Karkasslage.

Zum Profil macht Michelin folgende Angaben: Die durchgehende Mittelrippe sorgt für sichere Kraftübertragung beim Bremsen und Beschleunigen und ein präzises Einlenkverhalten. Der um zehn Prozent höhere Negativanteil im Vergleich zur vorherigen Generation verbessert die Wasserableitung. Lamellen mit variabler Stärke reduzieren die Verformung der Lauffläche und damit den Rollwiderstand. Die Laufflächenmischung mit Silica der neuesten Generation sorgt laut Michelin für eine hohe Laufleistung ohne Kompromisse bei Sicherheit oder Kraftstoffverbrauch.

Erstausrüstung auf dem Porsche Macan

Der Michelin Latitude Sport 3 ist bereits für einige der exklusivsten Modelle des SUV-Marktes homologiert: So stattet Porsche den Macan ab Werk in den Dimensionen 18, 20 und 21 Zoll exklusiv mit den französischen Reifen aus. Auch für den neuen BMW X5 und den Volvo XC 90 ist das Modell in den 18-, 19- und 20-Zoll-Varianten erste Wahl. Insgesamt steht der neue SUV-Pneu in seinem ersten Verkaufsjahr in 43 Varianten und Dimensionen zur Verfügung, und zwar von 17 bis 21 Zoll, den Serien 65 bis 35 und Breiten von 235 bis 315.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42659049 / Technik)

Plus-Fachartikel

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

45.000 Euro netto will das chinesische Start-up Byton für sein Elektro-SUV M-Byte verlangen. Nach dem Start in China Anfang 2020 soll das Auto ein Jahr später auch nach Europa kommen. Byton-Manager Andreas Schaaf erläutert die Pläne des Fabrikats. lesen

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi schaltet sich immer häufiger zwischen freie Werkstatt und Endkunde. Aus Sicht der Berliner geschieht das nur zum Vorteil der Betriebe. Die künftigen Pläne des Start-ups erläutert Geschäftsführer Philipp Grosse Kleimann. lesen