Suchen

Michelin erwartet positives Winterreifengeschäft

| Autor / Redakteur: Wolfgang Michel / Andreas Grimm, Andreas Grimm

Michelin erwartet im Segment der Pkw-Winterreifen 2014 deutlich steigende Absatzzahlen. Mit dem neuen Alpin 5 will der Reifenhersteller seine Marktposition weiter ausbauen.

Firma zum Thema

Michelin geht mit dem Winterreifen Alpin 5 in die kommende Umrüstsaison.
Michelin geht mit dem Winterreifen Alpin 5 in die kommende Umrüstsaison.
(Foto: Michelin)

Michelin erwartet sich ein deutliches Absatzwachstum von der anstehende Winterreifensaison. Der Reifenhersteller rechnet mit einem Anteil von 52 Prozent am gesamten deutschen Winterreifenmarkt woran der neue Winterreifen Alpin 5 einen großen Anteil haben soll. Zumindest ein Stückzahlenwachstum scheint sicher: Wurden 2013 in Deutschland noch 25,99 Millionen Winterreifen abgesetzt, prognostiziert der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (WDK) nun 27,75 Millionen Winterreifenverkäufe.

Diese Erwartung stützt sich laut Pressesprecher Michael Küster im Wesentlichen auf zwei Faktoren. Steigende Pkw-Neuzulassungen zögen in aller Regel vermehrte Winterreifenkäufe nach sich. Hinzu komme der steigernde Fahrzeugbestand in Deutschland. Als zweiten Faktor sieht er die wachsende Zahl an Herstellern, die ihre Fahrzeuge bereits ab Werk mit größeren Reifendimensionen ausrüsten. Dadurch wachse der Anteil von Reifen mit 17 Zoll und größer. Michelin habe sein Angebot entsprechend erweitert und Wintersportreifen wie den Pilot Alpin PA4 sowie den SUV-Reifen Latitude Alpin LA2 eingeführt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Vom neuen Alpin 5 gibt es bereits zur ersten Saison 16 Reifen im 17-Zoll-Format, bei der Einführung des Vorgängers Alpin A4 waren nur zwei verfügbar. Laut Küster trage auch das weiterhin erhöhte Sicherheits- und Qualitätsbewusstsein der Kunden zum Aufschwung des Winterreifengeschäfts bei.

Technische Eckdaten des Alpin 5

Der Michelin Alpin 5 verfügt über ein laufrichtungsgebundenes Profil. Die Profilblöcke haben einen 17 Prozent höheren Negativanteil als das Vorgängerprodukt Alpin 4. „Der Reifen drückt sich in den Schnee, sodass eine Art Verzahnungseffekt entsteht. Dank der Neuausrichtung der seitlichen Kanäle wird das Wasser sehr gut zur Seite abgeleitet, was das Aquaplaning-Risiko deutlich verringert“, beschreibt Michelin-Reifentechniker Pierre Ehnis die Wirkung der Profilgestaltung.

Als weiteren Pluspunkt nennt Ehnis die hohe Lamellendichte des Reifens. Die Lamellen gehen bis zum Profilgrund und sind in unterschiedlichen Winkeln angeordnet. Effekt: Je nach Lenkradstellung können sich unterschiedliche Abschnitte der Aufstandsfläche mit dem Untergrund verzahnen. So können die Lamellen in jedem Fahrzustand Grip aufbauen.

Gleichzeitig breche das Profil den Wasserfilm effektiv und verbessere die Sicherheit auf nasser Fahrbahn. Das Nässeverhalten, hier vor allem die Nasshaftung, hat laut Ehnis im Vergleich zum Vorgängerprodukt deutlich zugelegt. Dies geht allerdings zulasten der Laufleistung, die um fünf Prozent sinkt.

Variantenvielfalt ab Verkaufsstart

Laut Pressesprecher Küster liegen die Preise des neuen Alpin 5 „in etwa auf dem Niveau des Vorgängermodells“. Derzeit ist der Michelin Alpin 5 in 27 Varianten erhältlich:

  • 195/65 R15 91H/T
  • 195/65 R15 95H/T EL
  • 205/60 R15 91H/T
  • 195/60 R16 89H/T
  • 205/55 R16 91H/T
  • 205/55 R16 91H ZP
  • 205/55 R16 94H/V EL
  • 205/60 R16 92T
  • 205/60 R16 96H
  • 215/55 R16 97H/V EL
  • 215/60 R16 99H/T
  • 215/65 R16 98H
  • 225/50 R16 96H EL
  • 225/55 R16 99H/V EL
  • 225/60 R16 102H/V
  • 205/50 R17 93H/V EL
  • 205/50 R17 89V ZP
  • 215/55 R17 94H
  • 205/55 R17 95H/V EL
  • 215/55 R17 98V EL
  • 225/45 R17 91H
  • 225/45 R17 91V ZP
  • 225/45 R17 94H/V EL
  • 225/50 R17 94H
  • 225/50 R17 98H/V EL
  • 225/55 R17 97H
  • 225/55 R17 101V EL

(ID:42938988)