Milwaukee: Kompakter 1/2“-Akku-Schlagschrauber

Vollständig kompatibel mit dem M18-System von Milwaukee

| Autor: Ottmar Holz

Bis zu 610 Nm Anzugsdrehmoment erreicht der kompakte Akku-Schlagschrauber M18 FMTIWF12-502X.
Bis zu 610 Nm Anzugsdrehmoment erreicht der kompakte Akku-Schlagschrauber M18 FMTIWF12-502X. (Bild: Milwaukee)

Der neue 18-Volt-Akku-Schlagschrauber M18 FMTIWF12-502X von Milwaukee kombiniert ein hohes Anzugsdrehmoment von bis zu 610 Nm mit kompakter Bauweise und einem geringen Gewicht. Mit einer Gesamtlänge von 170 Millimetern und einem Gewicht von 2,4 Kilogramm ist das Gerät bei ähnlicher Leistung kürzer und leichter als viele Druckluft-Schlagschrauber. Mit der Milwaukee-Drive-Control-Funktion passt der Anwender das Anzugsdrehmoment in drei Schaltstufen von 130, 550 und 610 Newtonmeter schnell und exakt an unterschiedliche Anwendungsfälle bis zur Gewindegröße M24 an. Dabei nimmt die maximale Dreh- und Schlagzahl von Stufe zu Stufe zu. Bei schlechten Lichtverhältnissen erhellt eine LED-Leuchte unter dem Getriebegehäuse aus Metall den Arbeitsbereich. Als optionales Zubehör bietet Milwaukee für 29 Euro eine Softgrip-Ummantelung an. Diese flexible Manschette umschließt großflächig das Motor- und Getriebegehäuse und bietet Schutz vor mechanischen Beschädigungen sowie vor Verschmutzung.

Zwei Akkus für viele Maschinen

Der Schlagschrauber ist Teil der M18-Fuel-Elektrowerkzeuge und vollständig kompatibel mit dem M18-Akku-System von Milwaukee. Angetrieben wird das Werkzeug von einem bürstenlosen Powerstate-Motor – für maximalen Wirkungsgrad und einen wartungsfreien Betrieb über Jahre hinweg. Das elektronische Gerätemanagement sorgt laut Anbieter unter allen Bedingungen für eine optimale Kombination aus Leistung und Laufzeit. Die zwei mitgelieferten 5,0-Ah-Redlithium-Ion-Akkus besitzen eine eigene Elektronik, die sie vor Überlastung, Tiefentladung sowie Überhitzung schützen soll. Eine vierteilige LED-Ladestandsanzeige informiert den Benutzer auf Tastendruck über die verbleibende Energiereserve. In der Praxis soll eine Akkuladung mit 5 Ah nach Angaben von Milwaukee für den Rädertausch an mindestens sechs Fahrzeugen reichen. Der entleerte Akku wird mit dem mitgelieferten Schnelllader in einer Stunde vollständig aufgeladen. Im Lieferumfang des Schraubers ist ein zweiter Akku enthalten, ein Arbeiten ohne Zwangspause sollte daher möglich sein. Milwaukee bietet das Gerät komplett mit zweitem Akku, Schnelllader und Gürtelclip im Transportkoffer für 519 Euro UVP im einschlägigen Werkzeughandel an. Die Milwaukee-Fuel-Werkzeugreihe umfasst 38 verschiedene Bohrmaschinen, Winkelschleifer, Hand-Tacker und diverse Sägen mit einem einheitlichen 18-V-Akkusystem mit unterschiedlich großen Kapazitäten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45214413 / Service)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen