Motul Mit Bio-Clean nachhaltig reinigen

Autor Steffen Dominsky

Der Schmierstoffanbieter erweitert sein Produktportfolio um ein neues Reinigungssystem für diverse Anwendungsmöglichkeiten. Anders als bekannte Konzepte lassen sich damit lösemittelhaltige Stoffe im Betrieb vermeiden.

Firmen zum Thema

Der Bio-Clean-Kleinteilereiniger kommt ohne lösemittelhaltige Stoffe aus.
Der Bio-Clean-Kleinteilereiniger kommt ohne lösemittelhaltige Stoffe aus.
(Bild: Motul)

Wer verschmutzte Fahrzeugkomponenten, Werkzeuge und vieles andere von Ölen, Fetten und sonstigen Verschmutzungen befreien möchte, greift üblicherweise zu chemischen Lösungsmitteln bzw. bekannten Kaltreinigern. Diese können nicht nur Reaktionen wie Lösemittelallergien bei Mitarbeitern auslösen, sondern auch die Umwelt schädigen und deutliche Entsorgungskosten verursachen. Weitere unschöne Folgen sind etwa eine erhöhte Brandgefahr – Stichwort flüchtige Stoffe –, ein dauerhafter Lösungsmittelgeruch im Betrieb und die Gefahr des Anlösens von Kunststoff oder Lackoberflächen.

Diese Eigenschaften und Auswirkungen lassen sich laut Motul mit dem Bio-Clean vermeiden. Bei dem Teilereiniger-Konzept setzen Mikroorganismen Schmutz in Biomasse um. Der Anwender muss sich in Sachen Handhabung des Waschtisch-Teilereinigers nicht umstellen.

Nach dem Waschen mit einer auf 41 Grad erwärmten und sauerstoffangereicherten Reinigungsflüssigkeit werden die gelösten Schmutzpartikel auf unterschiedlichen Wegen von der Flüssigkeit getrennt, wie zum Beispiel durch Siebe, Magnete oder einen Baumwollfilter. Im Vorratsbehälter des Waschtisches lösen dann Mikroorganismen die von den Komponenten gespülten Fett- und Ölpartikel und viele andere Substanzen weitgehend auf.

Keine Lösungsmitteldämpfe

Das Reinigungsfluid selbst kann laut Motul für eine lange Zeit im Waschtisch verbleiben, im Gegensatz zu konventionellen Mitteln, die nach und nach durch die gelösten Stoffe verschmutzen. Auch dann entstehe keine Geruchsbelastung, bzw. entstünden generell keine Lösungsmitteldämpfe und damit keine Gesundheitsgefährdung oder gesteigerte Brandgefahr. Das Bio-Clean ist eingebettet in das Motul-Umweltberatungskonzept „Das Grüne Dach“.

(ID:47559646)