Mitdiskutieren und entwickeln: Innovationsplattform für GW-Profis

»Gebrauchtwagen Praxis« startet Crowd-Innovation-Plattform

| Autor: Silvia Lulei

Neue Ideen entstehen am schnellsten in einer Gruppe von Experten.
Neue Ideen entstehen am schnellsten in einer Gruppe von Experten. (Bild: Vitaly Krivosheev - adobe.stock.com)

Der Handel mit Gebrauchtwagen ist stark geprägt von der Digitalisierung. Das erfordert bei allen Beteiligten ein Umdenken und kreative Prozesse. So manch einer stößt dabei an seine Grenzen; vor allem, wenn es darum geht, neue Ideen zu entwickeln, mit denen der Handel sein Geschäft vorantreiben kann. Daher gibt es jetzt eine Crowd-Innovation-Plattform für den Gebrauchtwagenhandel, zu der alle Händler und Dienstleister der Automobilbranche eingeladen sind.

Auf der Crowd-Innovation-Plattform von »Gebrauchtwagen Praxis« können alle, die mit dem Gebrauchtwagengeschäft zu tun haben, aktuelle Problemfelder und Chancen für das Tagesgeschäft besprechen. Das gilt natürlich auch für vielversprechende Zukunftstrends. Für Silvia Lulei, Chefredakteurin von »Gebrauchtwagen Praxis«, ist diese Initiative die konsequente Fortsetzung der Innovation Safari, die Anfang des Jahres mit dem Hackathon beim Deutschen Remarketing Kongress 2018 gestartet ist:

Wer mitdiskutiert, wird belohnt

Die Crowd-Innovation-Plattform soll eine feste Einrichtung für Gebrauchtwagenprofis werden. Aber zunächst will man mit 100 Testern Erfahrungen in Sachen Usability sammeln.

Die Beteiligung auf der Plattform wird belohnt: Die zehn aktivsten Teilnehmer erhalten ein ermäßigtes Ticket für den Deutschen Remarketing Kongress; statt 399 Euro zahlen Sie nur 199 Euro. Des Weiteren können die fünf Teilnehmer, deren Fragen/Kommentare am höchsten bewertet werden, kostenfrei am ersten Vogel Design Sprint teilnehmen.

Der Vogel Design Sprint ist ein zweitägiger Workshop, in dem auf Basis der diskutierten Themen innovative Lösungen erarbeitet werden. Innerhalb kürzester Zeit entsteht dabei ein aussagekräftiger und getesteter Prototyp. Der Vogel Design Sprint findet am 1./2. Februar 2019 in Würzburg statt.

Die Crowd-Innovation-Plattform für den Gebrauchtwagenhandel hat ein vierköpfiges Studententeam des Studiengangs Wirtschaftsinformatik der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt im Rahmen seiner Bachelorarbeit auf die Beine gestellt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45635245 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Die großen Autohändler 2018: Fahrzeugwerke Lueg

Die großen Autohändler 2018: Fahrzeugwerke Lueg

Kein anderes Mercedes-Benz-Handelsunternehmen ist älter als 150 Jahre. Dieses Jubiläum feierte die Fahrzeug-Werke Lueg AG in diesem Jahr in Bochum. Gleichzeitig startete der Händler eine Reihe digitaler Zukunftsprojekte. lesen

Die großen Autohändler 2018: Rosier-Gruppe

Die großen Autohändler 2018: Rosier-Gruppe

Neue Struktur, neue Software, Debütveranstaltungen, digitale Prozesse und zahlreiche Umbauten – die Rosier-Gruppe steht nicht still. Dass der Kunde dabei nicht aus dem Blick gerät, bescheinigte dem Familienunternehmen jüngst eine externe Jury. lesen