Mitsubishi prämiert beste Händler in Deutschland

30 Autohäuser ausgezeichnet

| Autor: Yvonne Simon

Die Verantwortlichen der besten Mitsubishi-Autohäuser Deutschlands wurden in Berlin ausgezeichnet.
Die Verantwortlichen der besten Mitsubishi-Autohäuser Deutschlands wurden in Berlin ausgezeichnet. (Bild: Mitsubishi/Photography Schaarschmidt)

Mitsubishi hat die besten deutschen Händler des Jahres 2019 ausgezeichnet. Der Importeur gab am Freitag bekannt, im Berliner Hotel Adlon gleich 30 Partnerbetriebe prämiert zu haben.

Ausschlaggebend für die Bewertung waren mehrere Kriterien: Neben dem Absatz zählten Kundennähe und -zufriedenheit, Servicequalität, Markenpräsentation, das Angebot von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie der Einsatz und das Engagement vor Ort.

Mitsubishi konnte den Absatz im vergangenen Jahr um 3,5 Prozent steigern. Deutschlandgeschäftsführer Kolja Rebstock hebt laut Pressemitteilung den Anteil des Handels am Erfolg hervor und lobt das „unermüdliche Engagement“ der Partner. „Mitsubishi Motors in Deutschland kann stolz sein, sich auf eine so leistungsstarke und zuverlässige Handelsorganisation stützen zu können“, so Rebstock.

Die besten Mitsubishi-Autohäuser 2019 sind (in alphabetischer Reihenfolge):

  • AIDA Autohaus GmbH
  • Auto Gaßner GmbH & Co. KG
  • Autocenter Mothor GmbH
  • Autohaus am Rüsterbaum Kloos
  • Autohaus Berger GmbH
  • Autohaus Brenk GmbH
  • Autohaus Claas Penning GmbH
  • Autohaus Fischer & Böhm GmbH & Co. KG
  • Autohaus Frascoia GmbH & Co. KG
  • Autohaus Jörg Buschmann
  • Autohaus Jörg Lessing GmbH
  • Autohaus Jörn Müller
  • Autohaus Kirschstein GmbH
  • Autohaus Kraban GmbH
  • Autohaus Leiber GmbH
  • Autohaus Lönnecker
  • Autohaus Maier GmbH & Co. KG
  • Autohaus Milz & Lindemann GmbH
  • Autohaus Mommerskamp GmbH
  • Autohaus Nieß GmbH
  • Autohaus Nordstadt GmbH
  • Autohaus Peter GmbH
  • Autohaus Renzing GmbH
  • Autohaus Schwalbach GmbH
  • Autohaus Seitz GmbH
  • Autohaus Siebrecht GmbH
  • Brüggemann TS GmbH
  • CSB Schimmel Automobile GmbH
  • Evers Automobile GmbH & Co. KG
  • Michael Hadad Autohandel GmbH
  • Schmidt Automobile GmbH
Mitsubishi: Moderate Ziele, große Hoffnungen

Mitsubishi: Moderate Ziele, große Hoffnungen

27.01.20 - Obwohl Mitsubishi in Deutschland 2019 das siebte Jahr in Folge gewachsen ist, hat der Importeur für das aktuelle Jahr zurückhaltende Ziele ausgegeben. Dabei sehen die Verantwortlichen einigen Grund für Optimismus. Wenige Tage vor der Veranstaltung hatte allerdings eine Polizei-Aktion für Irritationen gesorgt. lesen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46388196 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen