Suchen
+

Mittel der Wahl: Finanzierung von Young- und Oldtimern

| Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

Der Kreis der Interessenten für Young- und Oldtimer wächst stetig. Auch diese Kunden erwarten von ihren Händlern passende Finanzierungsangebote.

Auch alte Schätzchen kosten Geld. Die passenden Finanzierungen erleichtern den Interessenten die Kaufentscheidung.
Auch alte Schätzchen kosten Geld. Die passenden Finanzierungen erleichtern den Interessenten die Kaufentscheidung.
(Bild: © ExQuisine - stock.adobe.com)

Die eleganten Mercedes-, Jaguar- oder Bentley-Fahrzeuge der Dreißigerjahre sind Traumobjekte. Das zeigt sich auch an ihren Preisen. Die meisten dieser Autos sind nahezu unbezahlbar. Sie sind aber auch nicht die erste Wahl der Kunden, die sich für Young- und Oldtimer interessieren. Deren Fokus liegt vielmehr auf den Fahrzeugen der Nachkriegszeit. Auch die Youngtimer, also die Autos der Achtziger- und auch schon der Neunzigerjahre rücken verstärkt in das Interesse der Menschen. Schließlich haben diese Wagen den Vorteil, dass die Besitzer sie meist problemlos auch im Alltag nutzen können.

Daher unterscheiden sich die Käufer solcher Fahrzeuge kaum von denjenigen, die modernere Autos kaufen. Auch bei ihnen ist das Interesse an der passenden Finanzierung für ihren Traumwagen groß. Sie erwarten von ihrem Händler, dass er ihnen Finanzierungsprodukte anbietet, die zu ihren Mobilitätswünschen passen. Das kann eine klassische Finanzierung sein oder auch das Leasing. Eine Reihe von Finanzdienstleistern steht dafür bereit. Einige von ihnen stellen auf den nächsten Seiten ihre Produkte vor bzw. erläutern, wie sie mit dem Thema Young- und Oldtimerfinanzierung umgehen.