Online-Börsen

Mobile.de baut Absatzkanäle weiter aus

Jetzt gratis Video anschauen!

Die Bedeutung der Internetvermarktung im Fahrzeughandel wächst weiter. Mit welchen neuen Features und Hilfen die Händler rechnen können, erklärt Malte Krüger, Geschäftsführer von Mobile.de. Mobile.de hat den Schub aus dem Abwrackprämienjahr mitgenommen und verzeichnet ein weiter wachsendes Interesse der Kaufinteressenten. Obwohl also Nachfrage vorhanden ist, sinken die Preise leicht, hat Malte Krüger, Geschäftsführer des Internet-Marktplatzes Mobile.de, festgestellt. Die Preisentwicklung sei aber marken- und modellabhängig.
Hinsichtlich der Vermarktung will die Fahrzeugbörse das Angebot weiter ausbauen. Die Einführung von Videos zur Fahrzeugpräsentation ist Krüger zufolge sehr gut angenommen worden. Nun denke das Unternehmen darüber nach, die Vermarktung über Youtube zu forcieren. Daneben will Mobile.de den Händlern gezielt helfen, ihre Fahrzeuge zu vermarkten.
Inzwischen sind auch Twitter und Facebook stärker in den Focus der Marketingstrategen von Mobile.de gerückt. "Wir werden unsere Aktivitäten im Bereich Social Media mit Sicherheit ausbauen", kündigt Krüger an. Seit kurzer Zeit werden entsprechende Applikationen für Privatkunden getestet.