Mobile.de startet neue Zukaufplattform

Konkrete Entscheidungen fallen „in den nächsten Wochen“

| Autor: Martin Achter

Mobile.de erweitert sein Angebot. Künftig können Autofahrer ihren Pkw einem Händler anbieten.
Mobile.de erweitert sein Angebot. Künftig können Autofahrer ihren Pkw einem Händler anbieten. (Foto: Mobile.de)

Verbraucher sollen Gebrauchtwagen künftig über eine neue Plattform von Mobile.de einfacher an Händler in ihrer Region verkaufen können. Der Onlinemarktplatz arbeitet derzeit an einem entsprechenden Angebot, wie Geschäftsführer Malte Krüger in einem Gespräch mit den Magazinen »Gebrauchtwagen Praxis« und »kfz-betrieb« bestätigte. „In den nächsten Wochen wird die Entscheidung fallen, in welcher konkreten Form wir das Thema ausrollen.“

Mobile.de betritt damit einen Markt, in dem sich in den vergangenen Jahren neue Internetplattformen etabliert haben. Die Online-Dienstleister agieren teils als Vermittler, teils aber auch als eine Art Großhändler, die Fahrzeuge von Verbrauchern ankaufen und diese dann an den Handel weiterverkaufen. Kern der Geschäftsidee ist es, dass Privatpersonen ein einfacher Weg eröffnet werden soll, gebrauchte Autos online zu verkaufen.

Das Vorhaben von Mobile.de läuft derzeit unter dem Namen „Einfacher Autoverkauf“. Anfang des Jahres sei hierzu ein Pilotprojekt mit mehreren Händlern in verschiedenen Regionen gelaufen, erläutert Geschäftsführer Krüger: „Die Resonanz der Konsumenten und des Handels waren ausgesprochen positiv.“

Derzeit würden noch die Ergebnisse ausgewertet. Fest stehe aber schon jetzt, dass Mobile.de die Fahrzeuge nicht selbst ankaufen will, sagt Krüger. Das heißt: Der Onlinemarktplatz wird wohl als Vermittler zwischen Verbrauchern und Händlern auftreten.

Ausführliche Informationen zur neuen Ver- und Einkaufsplattform von Mobile.de finden Sie in Ausgabe 10 von »Gebrauchtwagen Praxis« (Erscheinungstag 6. Oktober 2016) und in Ausgabe 40 von »kfz-betrieb « (Erscheinungstag 7. Oktober 2016).

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44272708 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

ZDK-Händlerreise nach China: Unbegrenzte Möglichkeiten

ZDK-Händlerreise nach China: Unbegrenzte Möglichkeiten

Verstopfte Städte, Luftverschmutzung, regulatorische Vorgaben: Die chinesische Autoindustrie steht vor großen Herausforderungen. Andererseits ist in China technologisch und finanziell eigentlich alles möglich, sodass man viele neue Ansätze ausprobiert. lesen

Santander Consumer Bank: Zielgenaue Trainings

Santander Consumer Bank: Zielgenaue Trainings

Der Mönchengladbacher Finanzdienstleister baut sein Trainingsangebot für den Automobilhandel aus. Welche Angebote es für den Handel gibt, erläutert Holger Katzmarek, Leiter Akademie Mobilität und Waren. lesen