Modelle: Tschüss Diesel, hallo Strom

Der Volvo S60 komplettiert im Sommer 2019 die Modelloffensive des schwedischen Herstellers.
Der Volvo S60 komplettiert im Sommer 2019 die Modelloffensive des schwedischen Herstellers. (Bild: Volvo)

Volvo startet 2019 die konsequente Elektrifizierung seines Produktangebots. Im kommenden Jahr ist die neue Modellgeneration von Volvo komplett. Auch mehrere reine Stromer wird es geben – vom volumenträchtigen Vertreter in der Kompaktklasse bis zur Hochleistungslimousine.

[ADVERTORIAL] Die Einführung des Premium-SUVs Volvo XC90 im Jahr 2015 markierte einen wichtigen Eckpfeiler im Zuge des ehrgeizigen Wachstumsplans der schwedischen Premiummarke. Das Flaggschiff war der erste Vertreter von Volvos jüngster Modellgeneration, die sich durch ein skandinavisch geprägtes, elegantes Außendesign sowie durch einen hochwertigen, aufgeräumten Innenraum auszeichnet. Das charakteristische zentrale Touchscreen-Display im Tablet-Format macht einen Großteil der Knöpfe und Bedienelemente überflüssig. Das Exterieur-Design mit den prägenden Fernscheinwerfern im „Thors-Hammer“-Design war der Beginn einer komplett neuen Designsprache der Marke.

Mit der in der Kompaktklasse, der Mittelklasse und der mittleren Oberklasse angesiedelten 40er-, 60er- und 90er-Familie ist Volvo in allen relevanten Premiumsegmenten mit modernen Fahrzeugen vertreten. Bis auf den Volvo V40, der 2019 in seiner bisherigen Form als kompakter Schrägheckkombi mit konventionellem Verbrennungsmotor ausläuft, und der Mittelklasselimousine Volvo S60, die im kommenden Jahr in Europa auf den Markt kommt, hat der schwedische Hersteller in den vergangenen drei Jahren seine gesamte Produktlinie komplett erneuert. Mittlerweile ist der Volvo XC90 schon fast wieder der älteste Vertreter.

Auch wenn die Marke Volvo historisch bedingt in den Köpfen vieler nach wie vor vielfach mit praktischen Kombis verankert ist, sind es vor allem die SUVs, die aktuell zum globalen Erfolg des Automobilherstellers beitragen. Weltweit trägt mittlerweile jeder zweite verkaufte Volvo das Kürzel XC. In Deutschland entfallen sogar mehr als 60 Prozent aller Neuzulassungen auf die XC-Familie.

Das mit Abstand am meisten verkaufte Volvo-Modell war hierzulande im vergangenen Jahr mit über 16.800 Zulassungen das Mittelklasse-SUV XC60. Die zweite Generation von Volvos Erfolgsmodell, das preislich bei 41.400 Euro startet und das seit Juli 2017 auf dem Markt ist, wird in diesem Jahr erneut der Besteller der schwedischen Marke sein. Auch der Volvo XC90, der wie der XC60 auf der SPA-Plattform basiert und ab 59.950 Euro zu haben ist, erfreut sich der Dieselkrise zum Trotz einer stabilen Nachfrage.

Verkaufsschlager Volvo XC40

Der XC40, Volvos erster Vertreter im nach wie vor boomenden Segment der Kompakt-SUVs ist seit März 2018 im Handel erhältlich und ist von Beginn an weltweit ein Verkaufsschlager. Die Nachfrage übersteigt aktuell das Produktionsvolumen. Während Volvo mit seinen beiden größeren SUVs traditionell verstärkt Selbstständige und Flottenkunden anspricht, hat der Hersteller mit dem Volvo XC40, der ab 32.050 Euro erhältlich ist, junge Individualisten mit einem Durchschnittsalter zwischen 25 und 45 Jahren im Visier. Überzeugen will er diese im dicht besiedelten Wettbewerbsumfeld vor allem mit einem frischen Design und dem praktischen Innenraum. Mit einem optional kontrastierenden Dach und poppigen Farbakzenten im Innenraum – von knalligen roten Ledersitzen bis Türeinsätzen in einem kräftigen Orangeton – spricht Volvo erfolgreich eine komplett neue Klientel an.

Neben den drei SUV-Vertretern bilden die Cross-Country-Modelle eine wichtige Säule im Modellportfolio von Volvo: Sie bauen die Brücke zwischen den SUVs und Kombis, indem sie ein großzügiges Platzangebot mit einer erhöhten Bodenfreiheit verbinden. In Kombination mit dem serienmäßigen Allradantrieb gewährleisten sie so auch auf unbefestigten Straßen ein sicheres Vorankommen. Der jüngste Zuwachs im Portfolio ist der Volvo V60 Cross Country. Zum Jahreswechsel feiert der höhergelegte Allrad-Kombi, der preislich bei 52.350 Euro startet, seine Premiere im Handel.

Inhalt des Artikels:

  • Seite 1: Modelle: Tschüss Diesel, hallo Strom
  • Seite 2: Safety first