Vertriebs Award 2021 Motor-Village Wiesbaden: Gemeinsam für den Club

Autor: Jens Rehberg

In den Fußball-Regionalligen sorgen die Corona-Beschränkungen für Nöte. Die Stellantis-Niederlassung für die ehemaligen FCA-Marken in Wiesbaden hilft, indem sie die Offenbacher Kickers in ein besonderes Leasingkonzept eingebunden hat – preiswürdig in der Kategorie „Vertriebsaktion“ des Vertriebs Awards.

Die Niederlassung befindet sich in der Wiesbadener Fritz-Haber-Straße.
Die Niederlassung befindet sich in der Wiesbadener Fritz-Haber-Straße.
(Bild: Motor Village Wiesbaden)

Bis das Konstrukt aus Verträgen, auf dem die Aktion mit lizenzierten Werbefahrzeugen aufbaut, wasserfest war, hat es eine Weile gedauert. Jetzt ist aber alles geregelt, und je mehr Vereinssponsoren für die originelle Aktion der FCA-Niederlassung gewonnen werden können, umso mehr Provisionen zu je 300 Euro helfen dem Offenbacher Traditionsverein, die zuschauerlose Pandemiephase zu überstehen.

Und das funktioniert so: Die Kickers bieten ihren Sponsoren mit dem Konzept des Autohauses eine Alternative zu der in diesen Tagen wenig wirksamen Stadionwerbung an. Die Sponsoren werden dazu ermuntert, ihre Werbemotive für rund 5.000 Euro pro Vertrag auf Türen entsprechend folierter Fahrzeuge aus dem Stellantis-Konzern zu platzieren. Die durchführende Werbeagentur verwendet die Zahlungen unter anderem für entsprechende Leasingsonderzahlungen an FCA Motor Village – die konkreten Konditionen regelt ein Großkunden-Rahmenvertrag.

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Teamlead Newsdesk / Content Pool