Suchen

Motorworld Classics Berlin: Die bes(ch)wingte Oldiemesse

| Autor: Steffen Dominsky

Eine Oldiemesse in der Hauptstadt muss wohl ein bisschen anders sein als die Konkurrenzveranstaltungen. So lockt das Klassikevent unter dem Funkturm mit speziellen Wettbewerben. In diesem Jahr wollen die Veranstalter die Marke von 30.000 Gästen knacken.

Firmen zum Thema

Vom 4. bis zum 7. Oktober öffnet die Motorworld in den Hallen der Messe Berlin und im Sommergarten unterm Funkturm ihre Pforten.
Vom 4. bis zum 7. Oktober öffnet die Motorworld in den Hallen der Messe Berlin und im Sommergarten unterm Funkturm ihre Pforten.
(Bild: Motorworld)

„Nationale und internationale Automobilhersteller mit historischen Wurzeln, Top-Händler, Technik-Spezialisten für Automobilraritäten, Zubehör- und Accessoire-Anbieter, zahlreiche engagierte Clubs der Szene und private Verkäufer werden ihre Produkte und Dienstleistungen zur Schau und zum Verkauf stellen“. Oder anders ausgedrückt: Die Motorworld Classics Berlin, die vom 4. bis zum 7. Oktober in den historischen Hallen der Messe Berlin und im Sommergarten unterm Funkturm ihre Tore öffnet, bietet all das, was man von einer ordentlichen Oldtimermesse erwarten kann.

Mit Konzepten wie einem „Concours de Nonchalance“ versuchen sich die Veranstalter allerdings durchaus abzuheben von der Vielzahl an Konkurrenzmessen. In dem Wettbewerb sind Fahrer gefragt, die zusammen mit ihrem Auto höchstens 60 Jahre zählen, wobei das Fahrzeug mindestens 20 Jahre alt sein muss. „Mit dem Concours bieten wir jungen Fahrern und ihren Youngtimern eine Bühne und möchten mit der Mär aufräumen, dass Klassiker nur für gut Betuchte ein Hobby sind“, erklärt Ulf Schulz, Projektleiter der Motorworld Classics Berlin.

Lange Nacht und wieder Bären

Mit der „Langen Nacht der Oldtimer“ wollen die Messemacher Aussteller wie Besucher nach Feierabend und vorab des Messetrubels an den kommenden Tagen Raum und Zeit zum Schauen, Genießen und Flanieren bieten. Mit einem Gläschen Sekt wird jeder Besucher in der Ehrenhalle am Eingang Nord der Messe Berlin willkommen geheißen. Danach heißt es: Eintauchen in die goldenen Zeiten – inklusive einer Prise Lifestyle und Künstlern, die durch die Hallen ziehen und das Publikum mit Swing und Jazz unterhalten.

Ein wichtiger Bestandteil der Klassikerszene und auch der Motorworld Classics Berlin sind Oldtimerclubs. Ihnen widmet die Messe einen eigenen Bereich. Die Clubs, die ihren Messestand unter ein selbst gewähltes Motto stellen, nehmen automatisch an dem Clubwettbewerb teil. Eine Jury wird die drei schönsten und originellsten Club-Stände mit einem „Berliner Bären“ prämieren.

Die Messe hat am Freitag, Samstag und Sonntag von 09.00 bis 18.00 Uhr geöffnet (Lange Nacht der Oldtimer: Donnerstag von 17.00 bis 22.00 Uhr). Das Tagesticket kostet 16 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der Messe-Webseite.

(ID:45501124)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "bike & busines", "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group