Mudersbach als BDL-Präsident bestätigt

„Der Investitionsrückstand muss endlich aufgeholt werden“

| Autor: Joachim von Maltzan

Martin Mudersbach ist Präsident des BDL und Vorsitzender der Geschäftsführung der Akf-Leasing.
Martin Mudersbach ist Präsident des BDL und Vorsitzender der Geschäftsführung der Akf-Leasing. (Foto: VBM Archiv)

AKF-Leasing-Chef Martin Mudersbach bleibt Präsident des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL). Die Mitgliederversammlung wählte ihn einstimmig für drei weitere Jahre. Ebenfalls bestätigt wurden die Vizepräsidenten Thomas Kolvenbach (COMCO Leasing) und Kai Ostermann (Deutsche Leasing). Mudersbach steht seit 2009 an der Spitze des BDL, der mit rund 170 Mitgliedsgesellschaften über 90 Prozent des Gesamtmarktvolumens repräsentiert.

Auf der 28. Mitgliederversammlung in Hamburg zeigte sich der wiedergewählte Präsident von der Innovationskraft und Stärke der Branche überzeugt. Als Pluspunkte der Leasing-Wirtschaft nannte Mudersbach Objektkompetenz, Markt-Know-how und Asset-Management. Auch die mittelständische Struktur der Branche sei ein Schlüssel zum Erfolg und ein Garant für die zuverlässige Partnerschaft mit dem Mittelstand. „Dies werden wir weiterhin vehement gegenüber Politik und Aufsichtsbehörden betonen, um eine Überregulierung sowie unzumutbare Belastungen für die kleineren mittelständischen Gesellschaften zu verhindern“, erklärte der BDL-Präsident nach der Wahl.

Degressive AfA für mehr Unternehmensinvestitionen

An die Bundesregierung adressierte Mudersbach erneut die Forderung, die degressive Abschreibung für Investitionen dauerhaft einzuführen. „Trotz Konjunkturoptimismus bleibt die Investitionsstimmung der Unternehmen getrübt. Der Investitionsrückstand in Deutschland muss jedoch endlich aufgeholt werden, bevor wir unsere Wettbewerbsfähigkeit einbüßen“, warnte er. „Es gibt keinen guten Grund, sich der Einführung der degressiven AfA zu verschließen, wenn man die Investitionsdynamik ernsthaft erhöhen will.“

Bei der Vorstandswahl bestätigte die Mitgliederversammlung auch die bisherigen Vorstände Jochen Jehmlich (GEFA-Leasing ), Frederik Linthout (Uni-Credit Leasing), Michael Mohr (ABC-Finance), Jürgen Mossakowski (CHG-Meridian) und Martin Starck (LBBW Leasing). Neu in das Gremium wählten die BDL-Mitglieder für den aus dem Vorstand ausgeschiedenen Benedikt Schell (Mercedes-Benz Bank) Martin Mehrgott (MAN Financial Services).

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43355326 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Wohnmobil-Markt: Stau auf dem Campingplatz

Wohnmobil-Markt: Stau auf dem Campingplatz

Im Jahr 2018 kauften die Deutschen mehr Wohnmobile und Caravans als je zuvor. Die solvente Kundschaft verlangt Technik und Service auf höchstem Niveau – ein guter Zeitpunkt für Kfz-Betriebe, um in den Service für diese Fahrzeuge einzusteigen. lesen

Wohnmobil-Handel: Zwischen zwei Welten

Wohnmobil-Handel: Zwischen zwei Welten

Das Dortmunder Reisemobilcenter Syro schlägt die Brücke zwischen Caravancenter und Autohändler. Es hat sich auf den Handel mit hochwertigen Kastenwagen und luxuriösen Reisemobilen spezialisiert – ein Geschäft mit ganz eigenen Regeln. lesen