Service Award Mulfinger treibt den Räderservice auf die Spitze

Von Peter Diehl

Im Schwäbisch Gmünder BMW- und Renault-Autohaus Mulfinger werden Kundenräder vor der saisonalen Einlagerung per Hand gewaschen, um Schäden zu erkennen. Damit und mit einem überraschend breiten Spektrum im Bereich Karosserie und Lack gehört das Autohaus zu den Top-Betrieben des Service Awards 2021.

Sowohl für BMW als auch für Renault gibt es im Autohaus Mulfinger Ladesäulen.
Sowohl für BMW als auch für Renault gibt es im Autohaus Mulfinger Ladesäulen.
(Bild: Diehl/»kfz-betrieb«)

Nicht alltäglich ist bereits die Kombination der Hersteller BMW und Renault in einem Betrieb. Genauer gesagt die Kombination der Marken BMW, Dacia, Mini und Renault. Für sie alle existiert im Schwäbisch Gmünder Autohaus Mulfinger nur eine Werkstatt und ein Teilevertrieb, darin jedoch gibt es Teams mit Markenspezialisten. Insgesamt hat der Servicebereich knapp 60 Mitarbeiter.

Letzteres verwundert nicht, denn – nächster nicht alltäglicher Punkt – entsprechend groß ist das Angebotsspektrum. Neben den heute in Autohäusern üblichen Service- und Reparaturtätigkeiten sind das auch die Gewerke Karosserie und Lackierung. Und auch das nicht nur für moderne verbrennungsmotorisch und batterieelektrisch angetriebene, sondern auch für historische Fahrzeuge.