Suchen
+

Nachhaltiges Autohaus: Klimawandel an der Bühne

| Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Das Autohaus Wiaime hat 300.000 Euro investiert, um sein gut 50 Jahre altes Betriebsgebäude umfassend energetisch zu sanieren. Der fünfstellige Eurobetrag, den es jetzt einspart, ist nicht der einzige Vorteil, den die Baumaßnahmen bewirkt haben.

Neue Dachfenster sorgen in der Werkstatt für mehr Helligkeit. Ebenfalls neu sind die Lichtleisten und Dunkelstrahler, die für eine angenehme Wärme sorgen.
Neue Dachfenster sorgen in der Werkstatt für mehr Helligkeit. Ebenfalls neu sind die Lichtleisten und Dunkelstrahler, die für eine angenehme Wärme sorgen.
(Bild: Autohaus Wiaime)

Es war eine Notsituation, die Werner Wiaime, Geschäftsführer des Autohauses Wiaime in Neuerburg im Eifelkreis Bitburg-Prüm, dazu bewog, sich vor knapp acht Jahren intensiver mit dem Thema energetische Sanierung auseinanderzusetzen: Die Heizung in der Werkstatt war ausgefallen, und es war nicht klar, ob es für die alte Lüftungsheizung überhaupt noch die nötigen Ersatzteile gab. Schließlich war sie im Familienunternehmen bereits seit dem Jahr 1978 im Einsatz.

Werner Wiaime, Geschäftsführer des Autohauses Wiaime, ist rückblickend froh, sich für eine Komplettsanierung entschieden zu haben.
Werner Wiaime, Geschäftsführer des Autohauses Wiaime, ist rückblickend froh, sich für eine Komplettsanierung entschieden zu haben.
(Bild: Mauritz/»kfz-betrieb«)