Suchen

Nachwuchs-Kampagne: Jetzt geht's um die Liebe

| Autor / Redakteur: Timo Schulz / Christoph Baeuchle

Mit einer zweiten Socia-Media-Kampagne will der ZDK junge Auszubildende ansprechen. Nun ist der Startschuss für „#echteautoliebe“ gefallen. Die Kfz-Betriebe sollen sie für die Nachwuchswerbung einsetzen.

Firmen zum Thema

Die Kampagne „#echteautoliebe“ soll junge Menschen fürs Kfz-Gewerbe begeistern.
Die Kampagne „#echteautoliebe“ soll junge Menschen fürs Kfz-Gewerbe begeistern.
(Bild: Promotor)

Der ZDK hat den Startschuss für seine Social-Media-Aktion „#echteautoliebe“ gegeben. Die TV-Moderatorin Lina van de Mars hat den neuen Azubi-Wettbewerb der Jugendkampagne „#wasmitautos – powered by Autoberufe“ im Rahmen der Automechanika eröffnet.

Die aktuelle Social-Media-Runde richtet sich nun nicht nur an Kfz-Mechatroniker, sondern auch an Fahrzeuglackierer und Automobilkaufleute. Auf der nun freigeschalteten Aktionswebseite können die Teilnehmer eine Bewerbung mit einem Foto oder Video von sich und ihrem Auto abgeben.

Entscheidend: Sie sollen erläutern,

  • warum sie ihr Auto so lieben,
  • was an dem Auto so besonders ist und
  • was sie daran schon alles „geschraubt“ haben bzw. „haben schrauben“ lassen.
  • Zudem können sie einen Wunsch nennen, der mit #wasmitautos und dem eigenen Auto zu tun hat.

Kfz-Betriebe können die Kampagne für die eigene Nachwuchswerbung nutzen und von der Reichweite profitieren, erklärt ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk: „Wenn unsere Auszubildenden in den sozialen Netzen weitergeben, dass sie ihre Arbeit gern machen und ihre Ausbildung lieben, schaffen wir eine direkte Nähe zu dem für unsere Branche so wichtigen Nachwuchs von morgen.“

Autohäuser und Kfz-Werkstätten sollten Hülsdonk zufolge ihre Auszubildenden motivieren, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Auch sollten sie die eigenen Websites und Social-Media-Kanäle mit den Bausteinen der Kampagne aufwerten. Dazu stehen Videos von Lina van de Mars, Onlinebanner, Vorschläge für Posts und vieles mehr bereit. Wie Kfz-Betriebe und ihre Azubis mitmachen, zeigt ein Aktionsleitfaden der Initiative Autoberufe.

Zu gewinnen sind neben einem Tag mit Moderatorin Lina van de Mars auch gemeinsame Drehs: In „Homestories“, die teils in den Ausbildungsbetrieben gefilmt werden, wird die Ausbildung im Kfz-Betrieb erlebbar.

(ID:45490593)