Honda Neuauflage des HR-V bringt Komfort in den SUV

Autor / Redakteur: ampnet / Andreas Grimm

Honda sendet mal wieder ein Lebenszeichen und meldet sich mit einem moderner gezeichneten HR-V zurück. Wie bei vielen anderen neu aufgelegten SUV ist das Modell coupéhafter gezeichnet. Ein bisschen Kraftmeierei hat der neue HR-V trotzdem zu bieten.

Honda frischt den HR-V im Laufe des Jahres auf.
Honda frischt den HR-V im Laufe des Jahres auf.
(Bild: Honda)

Honda bringt Ende des Jahres den neuen HR-V. Wie schon der Jazz wird auch das Kompakt-SUV erstmals den Hybridantrieb e-HEV erhalten. Mit der nächsten Modellgeneration erhält der HR-V optisch eine deutlich veränderte Linienführung. Weiteres Merkmal der Neuauflage ist der mächtige Kühlergrill, der erheblich markanter gezeichnet ist als in der aktuellen Generation.

Das Kompaktmodell erhält eine coupéhaftere Linie. Wert wurde bei der Neuentwicklung des SUV auf eine möglichst optimale Raumausnutzung und viel Licht im Innenraum gelegt. Obwohl die Außenabmessungen denen des Vorgängermodells entsprechen, bietet der neue HR-V mehr Bein- und Schulterfreiheit.

Bildergalerie

Gesteigert wird der Komfort. In den oberen Ecken der Armaturentafel befinden sich beispielsweise L-förmige Luftauslässe. Statt den Luftstrom direkt auf die Fahrzeuginsassen zu lenken, was oft als unangenehm empfunden wird, führen sie ihn an den Seitenfenstern und der Frontscheibe entlang in Richtung Dach, um neben und über den Insassen Luftverwirbelungen zu erzeugen.

Generell soll das Interieur durch die Materialauswahl und Gestaltung einen Sprung nach vorn machen. Die Rücksitzlehnen sind im Vergleich zum aktuellen Modell stärker geneigt. Erhalten bleiben die aus dem Jazz bekannten Magic-Seats, bei denen die Sitzfläche um 90 Grad nach oben geklappt werden kann, um im Fußraum zusätzlichen Platz sowie Raum für den Transport höherer Gegenstände zu schaffen.

(ID:47320336)