Suchen
+

Neue Geschäftsführung: Die Entwicklung vernetzen

| Autor / Redakteur: Holger Schweitzer / Dr. Holger Schweitzer

Die Dekra Automobil GmbH hat seit Juni eine neue Geschäftsführung. Unter dem Vorsitz von Wolfgang Linsenmaier sollen die Geschäftsbereiche Gutachten, Prüfwesen und Industrie enger zusammengeführt werden.

Seit Anfang Juni unter neuem Vorsitz: Die Dekra-Geschäftsführung leitet Wolfgang Linsenmeier (Mitte). Ihm zur Seite stehen Jann Fehlauer (li.) und Guido Kutschera (re.).
Seit Anfang Juni unter neuem Vorsitz: Die Dekra-Geschäftsführung leitet Wolfgang Linsenmeier (Mitte). Ihm zur Seite stehen Jann Fehlauer (li.) und Guido Kutschera (re.).
(Bild: Dekra)

Vier Monate sind vergangen, seit der bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung der Dekra Automobil GmbH, Dr. Gerd Neumann, in den Ruhestand verabschiedet wurde und die Geschäftsführung neu aufgestellt wurde. Dem neuen Vorsitzenden Wolfgang Linsenmaier stehen in der Geschäftsführung nun künftig Jann Fehlauer und Guido Kutschara zur Seite. Zeit nachzufragen, was dies in der Praxis bedeutet.

Ein wichtiger Bestandteil der Neuausrichtung war die Berufung von Jann Fehlauer in die Geschäftsführung. Unter seiner Leitung ist nun die Entwicklung von Dienstleistungen in den Bereichen Prüfwesen, Gutachten und Industrie zusammengeführt. Damit will das Unternehmen vorhandenes Wissen für gemeinsame Herausforderungen stärker vernetzen, um so Technologien zu entwickeln, die für Dienstleistungen in den unterschiedlichen Bereichen anwendbar sind.